Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490152 PS Schul- und Unterrichtsforschung (2019W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 16.10. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 23.10. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 06.11. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 13.11. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 27.11. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 04.12. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 11.12. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 08.01. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89
Mittwoch 15.01. 09:00 - 11:15 Seminarraum 4, Lacknergasse 89

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung setzt sich aus dem Proseminar, einem einwöchigen Forschungspraktikum in der Schule (voraussichtlich 2-4 Studierende pro Mentor_in) und der selbständigen Arbeit in Kleingruppen (Datenaufbereitung- und analyse, Berichterstellung) zusammen.
Das Forschungspraktikum an der Schule findet vom 18.-22.11.2019 statt. Dafür gilt hundertprozentige Anwesenheitspflicht. Die Einteilung zu den Schulen erfolgt beim ersten Termin des Proseminars.
Das Proseminar verfolgt zwei Ziele: Erstens dient es der begleitenden Reflexion der im Forschungspraktikum an der Schule gemachten Erfahrungen; zweitens werden Gelegenheiten forschenden Lernens mit Bezug auf konkrete Fragestellungen, die sich bei der Erkundung des Praxisfeldes Schule ergeben, aufgegriffen (z.B. Bedingungen institutionalisierten Lehrens und Lernens, Umgang mit Leistungsbeurteilung, Fragen des Umgangs mit Diversität usf.) und gemeinsam mit den Studierenden bearbeitet. Das Proseminar liefert dazu eine Einführung in für das Seminarprojekt relevante Methoden qualitativ-empirischen Arbeitens (Formulieren einer Forschungsfrage, Methoden der Erhebung, Aufbereitung und Auswertung von Daten) und bietet im Rahmen der zur Verfügung stehenden Zeit eine Begleitung der Studierenden(teams) bei ihrer Forschungsarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Durchgängige und konstruktiv-aktive Teilnahme bei den Seminarterminen (Arbeitsaufträge, Diskussionen); aktive Anwesenheit im Forschungspraktikum unter Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien und Arbeitsaufträge, konstruktive Zusammenarbeit im Forschungsteam, fristgerechte Abgabe des Forschungsberichts

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Proseminar kann nur positiv beurteilt werden, wenn das integrierte Forschungspraktikum in der Schule erfolgreich abgeschlossen wurde.

Als Mindestanforderung für das positive Abschließen des Proseminars gilt:
Anwesenheitspflicht: im Proseminar dieses Moduls besteht hundertprozentige Anwesenheitspflicht (Fehlen nur in begründeten Ausnahmefällen möglich), im Forschungspraktikum besteht ausnahmslos hundertprozentige Anwesenheitspflicht
Aktive Anwesenheit im Proseminar
Termingerechte Bearbeitung der Arbeitsaufgaben für das Proseminar
Termingerechte Erfüllung der Forschungstätigkeit während der Praktikumswoche
Konstruktive Forschungsarbeit im Team
Fristgerechte Abgabe des Forschungsberichtes

Prüfungsstoff

sh. oben (prüfungsimmanente LV)

Literatur

• BECK, Gertrud/SCHOLZ, Gerold (1995): Beobachten im Schulalltag. Cornelsen Scriptor
• BREIDENSTEIN, Georg (2006): Teilnahme am Unterricht. Ethnographische Studien zum Schülerjob. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
• de BOER, Heike/REH, Sabine (Hg., 2012): Beobachtung in der Schule - Beobachten lernen. Springer VS
• FUHS, Burkhard (2011): Schulwirklichkeit als fremde Welt - der Ansatz der Qualitativen Forschung(57-85). In: Hans-Ulrich GRUNDER et al. (Hg.): Forschung in der Lehrerbildung. Hohengehren: Schneider
• GEERTZ, Clifford (1987): Dichte Beschreibung. Bemerkungen zu einer deutenden Theorie von Kultur (7-43). In: Ders.: Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt am Main: Suhrkamp
• HEINZEL, Friederike/Werner THOLE/Peter CLOOS/Stefan KÖNGETER (Hg., 2010): 'Auf unsicherem Terrain'. Ethnographische Forschung im Kontext des Bildungs- und Sozialwesens. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
• REINDERS, Heinz et al. (Hg., 2011): Empirische Bildungsforschung. Strukturen und Methoden. VS Verlag
• WENGER, Etienne (2008): Communities of Practice. Learning, Meaning, and Identity. Cambridge University Press
• WIESEMANN, Jutta (2011): Ethnographische Forschung im Kontext Schule (167-185). In: Grunder, Hans-Ulrich et al. (Hg.): Forschung in der Lehrerbildung. Hohengehren: Schneider

... und Literatur, die sich aus den in der Lehrveranstaltung erarbeiteten Schwerpunktthemen als relevant erweist

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 21.01.2020 16:32