Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490236 PS Entwicklungsräume (2022S)

Schulische Begabungs- und Potentialentwicklung. Alternative Leistungsbeurteilung als Chance heterogener Lerngruppen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Angesichts der pandemiebedingten Rahmenbedingungen ist es möglich, dass die Lehrveranstaltung gegebenenfalls an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden muss. Das Proseminar ist jedenfalls im Präsenz-Modus geplant und soll auch in dieser Form durchgeführt werden.

Mittwoch 09.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 16.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 23.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 30.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 06.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 27.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 04.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 11.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 18.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 25.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 01.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 08.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Mittwoch 15.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung

.) kennen die Studierenden grundlegende theoretische Konzepte der lern- und motivationsförderlichen Leistungsbeurteilung sowie relevante schulrechtliche Grundlagen

.) sind die Studierenden dazu in der Lage, begriffliche Unterscheidungen hinsichtlich unterschiedlicher Terminologien (Leistungsbeurteilung/Leistungsfeststellung/Leistungsrückmeldung) vorzunehmen und die Kennzeichen summativer und formativer Leistungsbeurteilung zu benennen

.) können die Studierenden die zentralen Aufgaben schulischer Leistungsbeurteilung wiedergeben und in der Folge für oder gegen die damit einhergehende potentiell dilemmatische Situation für Lehrpersonen argumentieren

.) lernen die Studierenden, unterschiedliche Methoden der alternativen/ergänzenden Leistungsbeurteilung anhand von fiktiven Beispielen anzuwenden sowie ein Dokumentationsverfahren inklusive Beurteilungskriterien zu erstellen, welches sie im Rahmen ihre künftigen Unterrichts zum Einsatz bringen können

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

.) 100% Anwesenheit
.) Aktive Mitarbeit
.) Bearbeitung von Lektüreaufgaben zwischen den LV-Einheiten

Drei schriftliche Teilaufgaben mit unterschiedlicher Gewichtung:

.) Verfassen eines schriftlichen Beitrags und kritische Auseinandersetzung mithilfe vorgegebener Leitfragen zu einem Videobeitrag zum Thema schulische Leistungsbeurteilung (20%)

.) Verfassen eines Essays zur Thematik "schulische Leistungsbeurteilung als potentielles Dilemma für Lehrpersonen?" (30%)

.) Verfassen einer abschließenden Reflexionsarbeit, im Rahmen derer das Gelernte anhand von Leitfragen reflektiert und mit relevanter Literatur in Bezug gesetzt werden soll (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Gesamtbeurteilung ergibt sich aus den folgenden drei schriftlichen Teilleistungen:

.) Schriftliche Auseinandersetzung mit einem Videobeitrag (20%)
.) Essay (30%)
.) Abschlussreflexion (50%)

Für jede der drei Teilleistungen sind maximal 10 Punkte zu erreichen. Die Gesamtbeurteilung ergibt sich aus dem gewichteten Mittelwert der drei Teilleistungen. Für einen erfolgreichen Abschluss darf der gewichteter Mittelwert von 6 (= 60%) nicht unterschritten werden. Darüber hinaus muss die Grundvoraussetzung der durchgehenden Anwesenheit (100%) erfüllt sein.

Notenschlüssel:

.) Sehr Gut (gewichteter Mittelwert = 10 - 9)
.) Gut (gewichteter Mittelwert = 8.99 - 8)
.) Befriedigend (gewichteter Mittelwert = 7.99 - 7)
.) Genügend (gewichteter Mittelwert = 6.99 - 6)
.) Nicht Genügend (gewichteter Mittelwert = < 6)

Prüfungsstoff

Literatur

Wird im Verlauf der Lehrveranstaltung auf Moodle bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 03.03.2022 16:09