Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

490259 PS Spezielle Anforderungen des Lernens bei kognitiven und motorischen Beeinträchtigungen (2021W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHTPH-NÖ

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

21.10. von 16:00 bis 19:30 SR Laetitia (HOG215)
28.10. von 16:00 bis 17:30 digital
04.11. von 16:00 bis 17:30 digital
11.11. von 16:00 bis 17.30 digital
18.11. von 16:00 bis 17:30 digital
25.11. von 16:00 bis 19:30 SR Humanitas (HOG114)
02.12. von 16:00 bis 17:30 digital
09.12. von 16:00 bis 19:30 Laetitia (HOG215)
16.12. von 16:00 bis 17:30 digital
13.01. von 16:00 bis 17:30 digital
20.01. von 16:00 bis 17:30 digital
27.01. von 16:00 bis 17:30 digital
Alle Termine mit einer SR-Zuordnung finden an der PH NÖ am Campus Baden (2500 Baden, Mühlgasse 67) statt.

Donnerstag 28.10. 16:00 - 17:30
Donnerstag 04.11. 16:00 - 17:30
Donnerstag 11.11. 16:00 - 17:30
Donnerstag 18.11. 16:00 - 17:30
Donnerstag 25.11. 16:00 - 19:30 Seminarraum - HUMANITAS (Baden), Mühlgasse 67
Donnerstag 02.12. 16:00 - 17:30
Donnerstag 09.12. 16:00 - 19:30 Seminarraum - LAETITIA (Baden), Mühlgasse 67
Donnerstag 16.12. 16:00 - 17:30
Donnerstag 13.01. 16:00 - 17:30
Donnerstag 20.01. 16:00 - 17:30
Donnerstag 27.01. 16:00 - 17:30

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
„Inklusion zielt darauf ab, die menschliche Heterogenität als gesellschaftlichen Wert zu implementieren. Vielfalt bedeutet, dass jeder aufgrund seiner unterschiedlichen Facetten ‚anders‘ ist. [...] Inklusion besagt dabei weiterhin, dass nicht der Einzelne in bestehende Strukturen integriert, sondern Strukturen so geschaffen werden, dass jeder von Anfang an als zugehörig betrachtet wird und sein Recht auf Teilhabe und Selbstbestimmung umsetzen kann“ (Alicke 2013, 245).
Ziel:
In der Lehrveranstaltung werden aktuelle Entwicklungen im Bereich der Schule mit speziellem Fokus auf die Bedürfnisse von Lernenden mit Lernschwierigkeiten (komplexen Behinderungen) und motorischer Beeinträchtigung theoriegeleitet beleuchtet. Fallbeispiele (inkl. Schulvideos) werden zur Erörterung und Evaluierung von Unterrichtsstrategien sowie zur Reflexion von Prozessmerkmalen herangezogen werden.
Methode:
Vortrag, Präsentation, Diskussion, Reflexion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheitspflicht
1) Gruppenpräsentation & Moderation eines Themas
2) Verfassen einer Proseminar-Arbeit nach den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis; Umfang der PS-Arbeit: etwa 3.000 Wörter (exkl. Deckblatt und Inhaltsverzeichnis)
3) Lesen der Pflichtlektüre samt Erledigung der damit assoziierten Aufgabe
4) Beteiligung bei den Diskussionsphasen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung
Für den erfolgreichen Abschluss der Lehrveranstaltung ist das Erreichen von mindestens 51 Punkten erforderlich.
Beurteilungsmaßstab:
Gesamtpunktezahl: 100
Sehr gut: 89 bis 100 / Gut: 76 bis 88 / Befriedigend: 63 bis 75 / Genügend: 51 bis 62

Prüfungsstoff

Präsentation/Moderation: 30 %
Proseminararbeit: 40 %
Beteiligung an den Diskussionsphasen: 30 %

Literatur

Diese wird in der ersten Lehrveranstaltungseinheit bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 06.10.2021 00:13