Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

980020 TS Grundlagen des Exposés und seiner Präsentation (2021S)

0.00 ECTS (0.75 SWS), DoktorandInnenzentrum-Kursangebot
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Place: Center for Doctoral Studies, Seminarroom 2, Berggasse 7, 1090 Vienna

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Workshop findet online via moodle statt.

Donnerstag 29.04. 10:00 - 14:00 Digital
Donnerstag 06.05. 10:00 - 14:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ein wohldurchdachtes Exposé bildet nicht nur die Grundlage für ein zügiges und strukturiertes Arbeiten an der Dissertation, es fungiert auch als Visitenkarte für unsere Projektidee. In der Bewilligungsphase stellen wir damit unsere Überlegungen einer Fachkommission vor und orientieren uns daran, wenn wir unsere mündliche Präsentation vorbereiten. Ein gutes Exposé spart uns später viel Arbeit.

Was sind die Inhalte des Workshops?

In diesem eintägigen praxisorientierten Kurs lernen wir, wie wir das eigene Dissertationsvorhaben nachvollziehbar und ansprechend im Exposé und bei der mündlichen Präsentation vorstellen können. Wir beschäftigen uns mit der Funktion, dem Aufbau, den zentralen Inhalten und Argumentationslinien eines Exposés und mit seiner verständlichen sprachlichen Gestaltung. Wir lernen hilfreiche Arbeitsmethoden kennen und probieren einige Schreibtechniken aus.

Wie werden wir arbeiten?

Im Workshop wechseln sich Input, Kleingruppen- und Einzelarbeit ab, wobei in jedem Format der Bezug zur eigenen Arbeit hergestellt wird. Wir aktivieren unser eigenes Wissen in der Kleingruppe, erarbeiten ein eigenes Blitzexposé, präsentieren unser Vorhaben in einem Scientific Speed Dating, diskutieren verschiedene Exposés und Präsentationen, reflektieren unsere Zeiteinteilung und tauschen uns über Arbeitstechniken aus. Wir geben einander Feedback auf Textausschnitte, reflektieren unseren Verbwortschatz und zeichnen unsere Forschungslandschaft oder suchen nach Gliederungskategorien für unseren Forschungsüberblick.

Der Workshop wird von einem Moodle-Kurs begleitet, in dem Sie alle relevanten Unterlagen, Exposébeispiele, Übungsideen und interessante Links finden. Im Forum können Texte ausgetauscht und besprochen werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 14.04.2021 11:51