Universität Wien
Lehrveranstaltungsprüfung

290267 VO Grundzüge der Wirtschaftsgeographie Chinas (2016W)

Regionalökonomische Entwicklungsprozesse und regionale Disparitäten

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie

Donnerstag 26.01.2017 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Prüfer*innen

Information

Prüfungsstoff

siehe Inhalt

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussprüfung, 28.6.2012

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung
Das Verständnis langfristiger geschichtlicher Veränderungen ermöglicht realistische Vergleiche insbesondere mit europäischen Regionen und Ländern durch Kenntnis der Vielfalt und Besonderheiten der Regionen Chinas, der unterschiedlichen regionalen Ausstattungen und ihre Komplementarität. So kann die heutige rapide Entwicklung Chinas und seine Rolle in der Weltwirtschaft analysiert und in ihrem Potential abgeschätzt werden und Probleme können im Vergleich beurteilt werden: China ist in etwa fast so groß wie Europa und hat etwa doppelt so viele EinwohnerInnen. Die territoriale Differenziertheit Chinas nach 22 Provinzen (Taiwan nicht inkludiert), 4 regierungsunmittelbaren Städten, 5 autonomen Regionen und 2 Sonderverwaltungszonen (Hongkong, Macao) ist sehr ausgeprägt.

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42