Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Lehrveranstaltungsprüfung

220086 VU VERME: VU VERQUAL Vertiefende qualitative Methoden (2020W)

DIGITAL

Mittwoch 28.04.2021 09:45 - 11:15 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Prüfer*innen

Information

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff sind die Vorlesungsinhalte sowie zusätzliche Prüfungsliteratur (max. 4 Beiträge). Die Prüfungsliteratur wird noch bekanntgegeben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Was müssen Sie tun, um positiv beurteilt zu werden?
Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die fristgerechte Abgabe von 3 Zwischenübungen (=Teilleistungen) während des Semesters sowie die Absolvierung einer abschließenden Prüfung über die Inhalte der LV inklusive zusätzlicher Prüfungsliteratur von maximal 4 Beiträgen.
Die Zwischenübungen bestehen in der konkreten Anwendung der in der LV vermittelten Inhalte (z.B. Führen eines Interviews mit narrativen Stimuli, Auswertung mit Dokumentarischer Methode). Die Details zu den Zwischenübungen werden in der 1. LV bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wie wird beurteilt?
Jede Zwischenübung muss fristgerecht abgegeben werden und wird eigenständig bewertet. Die Zwischenübungen fließen zu 60% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein. Die Prüfung über die Vorlesungsinhalte inklusive zusätzlicher Prüfungsliteratur trägt 40% zur Note bei.

Hinweis der Studienprogrammleitung: Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung. Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer Teilleistung plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als „nicht beurteilt“ gewertet und mit dem Vermerk „geschummelt/erschlichen“ in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung wird eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Letzte Änderung: Sa 02.04.2022 00:23