Universität Wien FIND

Ab 1. Juli sind die Gebäude der Universität Wien wieder öffentlich zugänglich und können zu den jeweiligen Öffnungszeiten uneingeschränkt betreten werden. Der Lehrbetrieb ist bis zum Semesterende auf home-learning umgestellt. Wichtig ist, dass Sie die Hygiene- und Verhaltensregeln weiterhin einhalten.

Weitere Informationen zum Studien- und Prüfungsbetrieb im Sommer finden Sie unter studieren.univie.ac.at.
Die Planungen für das kommende Wintersemester laufen bereits. Studierende werden rechtzeitig per E-Mail und laufend auf studieren.univie.ac.at/home-learning informiert.

Lehrveranstaltungsprüfung

100111 VO Neuere deutsche Literatur: Gedichtzyklen (2011S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Donnerstag 24.11.2011

Prüfer*innen

Information

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Prüfung findet am Ende des Semesters mündlich statt. Voraussetzung ist die Kenntnis des durchgenommenen Stoffs sowie die Lektüre der besprochenen Texte. Nähere Informationen erfolgen in der ersten Vorlesungseinheit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung richtet sich an Hörerinnen und Hörer aller Semester. Besprochen werden nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik folgende Texte:
Friedrich Spee, Trvtz-Nachtigal - Barthold Heinrich Brockes, Irdisches Vergnügen in Gott - Johann Wolfgang Goethe, Römische Elegien - Novalis, Hymnen an die Nacht - August Graf von Platen, Sonette aus Venedig - Friedrich Rückert, Kindertodtenlieder - Wilhelm Müller, Die Winterreise - Gottfried Benn, Morgue - Rainer Maria Rilke, Duineser Elegien - Bertolt Brecht, Buckower Elegien - H. C. Artmann, med ana schwoazzn dintn - Hans Magnus Enzensberger, Mausoleum

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 16:52