Universität Wien FIND
Lehrveranstaltungsprüfung

070044 VO Geschichte der Neuzeit (ca. 1500 bis ca. 1914) [VO] (2013W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

Prüfer*innen

Information

Prüfungsstoff

Die Vermittlung des Stoffes erfolgt in neun Kapiteln. Siehe dazu LV-Inhalt. Erste Details zu den inhaltlichen Schwerpunkten finden Sie unter LV-Ziele. Darüber hinaus beachten Sie, bitte, folgende formale Infomationen: Prüfungsrelevanter Stoff
Der Vortrag der VO (inklusive Kenntnis der während der VO und zwar am Ende jedes thematischen Schwerpunktes beziehungsweise Abschnittes präsentierten Fachliteratur).
Die Schriftliche Prüfung findet statt am: 28. Jänner von 18.30 bis 20.30 Uhr (HS 41)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach einer Einführung zu Begriffen und Theorien der Neuzeit soll es in der Vorlesung um räumliche und zeitliche Grundlinien des Themenbereiches gehen, Fragen der Periodisierung beziehungsweise Globalisierung und Europäisierung. Ein weiterer Teil wird sich mit sozialen Gruppen, demographischen Entwicklungen, Migrationserscheinungen, ländlichen und städtischen Milieus, Fragen der Ungleichheit und Unfreiheit, der Gesellschafts- und Geschlechterordnungen und insbesondere auch der Entwicklung und der Folgewirkungen der Sklaverei beschäftigen. In einem weiteren Bereich werden Kultur- und Naturbegriffe gegenübergestellt und dementsprechende Raumkonzepte präsentiert. In diesem Zusammenhang sind auch wirtschaftsgeschichtliche Phänomene eingehender zu behandeln, Formen der Arbeitsorganisation sowie die Entstehung von Handelsräumen und insbesondere eines Weltwirtschaftssystems bzw. des Kapitalismus und der Industrialisierung. Weiters werden Grundfragen der mentalen und intellektuellen Entwicklung behandelt, der Religion und der Entstehung der neuzeitlichen Wissenschaft, der Technisierung und veränderten Medienrealität, der Zielsetzungen der Renaissance, des Humanismus, der Aufklärung bis hin zur Ausbildung des modernen Rechtstaates. Gewissermaßen im Sinne des Braudelianischen Mittelmeer-Konzepts folgt die Politik als abschließender Bereich, konkret als Darlegung von Mächtesystemen, Reichsstrukturen, bewaffneten Konflikten und Friedensordnungen. Schließlich wird das Verhältnis zwischen Staat und Kirche beleuchtet, die moderne Staatsbildung, zentrale Verfassungsordnungen sowie politische Strömungen bzw. Konzepte und Ideen vom Absolutismus bis zu Liberalismus, Nationalismus, Sozialismus und Marxismus.
Darauf aufbauend soll den Studierenden ein breites raum- und aspektübergreifendes Grund- und Orientierungswissen zur Geschichte der Neuzeit vorgestellt werden. Die Positionierung dieses Zeitabschnitts innerhalb längerfristiger historischer Entwicklungen, Prozesse und Strukturen sowie die Vermittlung von Grundfähigkeiten, mit Fragestellungen, Theorien und Narrativen der neuzeitlichen Geschichte umzugehen, sind Studien- bzw. Lernziele der VO.
Siehe allgemein auch http://www.univie.ac.at/geschichte/studienplan-wiki/index.php?title=Hauptseite

Letzte Änderung: Mi 03.11.2021 00:16