Universität Wien FIND
Lehrveranstaltungsprüfung

290397 VO Raumbezogene Identität (2014S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 29 - Geographie

Freitag 12.12.2014 11:30 - 13:00 Hörsaal III NIG Erdgeschoß

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Prüfer*innen

Information

Prüfungsstoff

Fontalunterricht, Diskussion, Begleitlektüre.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussklausur unter Einbeziehung der Begleitlektüre.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen befähigt werden, die verschiedenen Ausprägungsformen der raumbezogenen Identität zu erkennen und einen Begriffsapparat zur deren Beschreibung sachgemäß anwenden zu können. Sie sollen mit einigen wichtigen theoretischen Ansätzen zur Erklärung der Entstehung und Wirkungsweise des Phänomens in sozialen Interaktionszusammenhängen vertraut gemacht werden.Sie sollen seine Funktionalität und Bedeutung für die Ausbildung personaler und sozialer Identitäten verstehen und für die Möglichkeiten und Gefahren einer ideologischen Instrumentalisierung der raumbezogenen Identität sensibilisiert werden sowie ihren möglichen Zusammenhang mit xenophobischen (fremdenfeindlichen) Attitüden erkennen.

Vor allem sollen sie die soziale Bindungswirkung und die motivierende Bedeutung der raumbezogenen Identität für eine autochthone Regional- und Kommunalentwicklung erkennen.

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42