Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010029 SE Fundamental theologians of the Early Church. From Irenaeus to Maximus Confessor (2020S)

Orthodox Fundamental Theology

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus) findet die Lehre über die e-Learning Plattform moodle statt. Ergänzend finden sich Hinweise zum Selbststudium und vertiefende Literatur.

Monday 02.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 09.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 16.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 23.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 30.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 20.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 27.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 04.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 11.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 18.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 25.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 08.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 15.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 22.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 29.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

Ziel des Seminars ist es, Grundfragen der Fundamentaltheologie anhand einer Spurensuche in der patristischen Literatur zu rekonstruieren und für die heutige Zeit auf ihre Relevanz hin zu prüfen.
Dabei soll untersucht und veranschaulicht werden, wie die griechischen Kirchenväter / kirchlichen Schriftsteller ab Irenäus von Lyon und Klemens von Alexandrien es verstanden haben, den Glauben als logoshaft (vernunftgemäss) zu deuten und damit den Glaubensweg als einen gott-menschlichen Erkenntnisweg zu entfalten. Fundamentaltheologie begegnet hier der Theologie der Spiritualität und der Dogmatik.
Im Laufe des Seminars soll die Bekanntschaft mit grundlegenden Texten der patristischen Theologie (in deutscher Übersetzung) gemacht werden.
Bis in die heutige Zeit spielt in der orthodoxen Theologie die (vor allem griechische) Patristik eine grundlegende Rolle bei der Beantwortung zentraler Fragen der Fundamentaltheologie. Wo liegen hier die Herausforderungen einer solchen neopatristischen Haltung? Was kann (und was kann nicht) die Patristik für eine moderne Fundamentaltheologie?

Assessment and permitted materials

aktive Teilnahme, Lektüre und Analyse verteilter Texte, Präsentation eines Referates und einer schriftlichen Seminararbeit

Minimum requirements and assessment criteria

NEU zu der Umstellung aufgrund der Coronavirus-Epidemie:
Alle Informationen zum Verlauf des Seminars werden den TeilnehmerInnen auf moodle vermittelt;
Die Beurteilung ergibt sich aus drei Elementen:
1. wochentliche Notizen/Kommentare der patristischen Texte die auf Moodle als Pflichtlektüre (PDF-Datei) gestellt werden; diese Aufgaben werden auf Moodle hochgeladen.
2. Vorbereitung eines Referats zu einem patristischen Autor. Wenn der Uni-Betrieb gegen Mitte des Semesters sich wieder normalisiert, dann werden die Referate in den übriggeblienenen Sitzung komprimiert gehalten und gemeinsam diskutiert; wenn das nicht der Fall sein soll, dann werden die Referate als Handout (3 Seiten) oder Power-Point auf Moodle gestellt und allen SeminarteilnehmerInnen für eine gemeinsame kritische (online-) Diskussion zur Verfügung gestellt.
3. Schriftliche Seminararbeit zum Referatsthema (Abzugeben bis im Herbst 2020, lt. Richtlinien der Universität).

Examination topics

Reading list

wird am Anfang des Seminars zur Verfügung gestellt

Association in the course directory

für 066 796 (17W) MA RP 05orth
011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 033 195 (17W) BRP 18krp, 033 195 (17W) BRP 18ktb, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 066 795 M2b

Last modified: Mo 07.09.2020 15:19