Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

020026 VO Liturgics (2017W)

Christlicher Gottesdienst als Gabe und Aufgabe

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie

Details

max. 20 participants
Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 02.10. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 16.10. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 30.10. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 06.11. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 13.11. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 20.11. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 27.11. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 04.12. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 11.12. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 08.01. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 15.01. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 22.01. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Monday 29.01. 08:30 - 10:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Theologie, Geschichte und Gegenwart des evangelischen Gottesdienstes. Anliegen der Vorlesung ist es, die Teilnehmenden dazu zu befähigen, evangelische gottesdienstliche Handlungen als geistig-leibliche Vollzüge aus ihrem ökumenischen, geschichtlichen und anthropologischen Zusammenhang heraus zu verstehen und die Gottesdienstentwicklung kritisch und kreativ zu begleiten.

Assessment and permitted materials

Mündliche Modulprüfung Hom/Lit. Erlaubte Hilfsmittel: Keine

Minimum requirements and assessment criteria

Die mündlichen Modulprüfungen zielen nicht auf die bloße "Wiedergabe des Vorlesungsstoffes", sondern sollen zeigen, in welchem Maße sich die Studierenden das Grundwissen für ein bestimmtes Teilgebiet der (Praktischen) Theologie angeeignet haben, so dass sie argumentierend darauf zurückgreifen können. Die Einführungsvorlesungen führen exemplarisch in die Argumentationsweise des jeweiligen Fachgebiets ein (Grundwissen) und bieten didaktische Hinweise für selbständige Lektüre sowie für notwendige Vertiefungen des Stoffs (Spezialwissen). Die Kombination des regelmäßigen Vorlesungsbesuchs mit eigenständiger, vertiefender Lektüre ist der empfohlene Standard für eine effektive Prüfungsvorbereitung.

Examination topics

Das durch die Vorlesung und Lektüre erschlossene Fachgebiet.

Reading list

Begleitlektüre: Meyer-Blanck, Michael, Gottesdienstlehre, Tübingen 2011. Genaue Literaturliste folgt.

Association in the course directory

[B]PT-Liturg
[BRP]PT-Liturg
[ECChr]PT-SpezPT

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27