Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

020030 UE Communication in Colloquial Arabic (2019S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Continuous assessment of course work

PERSÖNLICHE ANMELDUNG ERFORDERLICH!

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Block: 07.06.2019 - 10.06.2019
in der Neuwaldhütte (Selbstversorgerhütte): http://www.naturfreunde.at/Angebote/angebot/unsere-komfortable-neuwaldhuette-am-kampstein/
Kosten für Nächtigung, Verpflegung und Anreise fallen an.

Verbindliche Anmeldung erfolgt AUSSCHLIESSLICH nach persönlicher Vorsprache beim Institutsreferenten Mag. Robert Wurzrainer (robert.wurzrainer@univie.ac.at, Institut für Syst. Theologie und Religionswissenschaft, Schenkenstr. 8-10, 5.OG) unter der genauen Angabe, ob und welche Arabisch-Kurse schon besucht wurden bzw. welche -Kenntnisse (Sprachaufenthalte) im Nahen Osten bereits vorliegen, an. Zu baldiger Anmeldung wird geraten, da der Kurs sehr schnell ausgebucht ist.

Friday 29.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG (Kickoff Class)

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Der Sprachkurs dient der Einübung der Fähigkeit zur einfachen Kommunikation im Arabischen im Alltag. Es geht also nicht um eine Einführung in die Grundlagen der arabischen Grammatik und darum, arabische Quellentexte zu lesen, sondern darum, bestimmte immer wiederkehrende Phrasen und Floskeln flüssig anwenden zu können, die für den einfachen Dialog in Alltagssituationen von zentraler Bedeutung sind. Zudem soll eine einfache Unterhaltung über zentrale Themen, die die Teilnehmer interessieren, eingeübt werden.
Methode:
Der Lernfortschritt bei 2- oder 4-stündigen Arabisch-Kursen während des Semesters ist oft nicht groß, weil Studierende oft noch andere LVA besuchen und unterschätzen, wieviel Kraft es kostet, Arabisch zu lernen. Der Kurs versucht in einem Intensivkurs an abgelegenem Ort die Studierenden zu einer Konzentration auf das Arabische zu bewegen. Der Kurs geht von morgens bis abends in Kleingruppen von ca. 4-6 Personen.

Methodisches Vorgehen ist vor allem bestimmt durch gemeinsames Vokabeltraining (Nomen, Verben, Adjektive), Konjugation im Perfekt und Imperfekt, regelmäßig und unregelmäßige Verben, Bildung einfacher Sätze. Wiederholung von Phrasen. Es wird vor allem auf korrekte und flüssige Aussprache geachtet. Es wird vor allem mit transkribierten Texten gelernt. In Selbststudium kann die arabische Schrift erlernt werden, so dass einfache Texte auch in Originalschrift gelesen werden können. Spiele und Lieder dienen zur Auflockerung, bei denen ebenfalls arabische Begriffe und Floskeln eingesetzt werden müssen.

Für Studierende, die bereits Arabisch-Grundkenntnisse haben, wird ggf. eine fortgeschrittene Gruppe eingerichtet, die leichte Texte entsprechend des Niveaus der Teilnehmer lesen und besprechen. Auch hier liegt der Schwerpunkt aber in der Kommunikation über die Texte.

Der Kurs richtet sich weniger an Studierende der Islamwissenschaft, die vertiefter Grammatikkenntnisse bedürfen, um klassische arabische Texte zu lesen, sondern an Studierende der Theologie, der Religionswissenschaft, Soziologie, KSA und anderer Geisteswissenschaften, die daran interessiert sind, mit arabisch sprechenden Menschen in persönlichen Kontakt zu treten. Der Kurs wird in Kooperation mit einem bzw. mehreren muttersprachlichen Lehrern durchgeführt.

Assessment and permitted materials

Permanente Überprüfung der Dialogfähigkeit. Tägliche Vokabeltests, Lese- und Schreibübungen. Zum Schluss muss ein freier Dialog in der Gruppe präsentiert werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Erwerben der Fähigkeit, sich in elementaren Alltagssituationen relativ flüssig in Arabisch unterhalten zu können.

Beurteilungsmaßstab:
Vokabeltests: 60%
Abschlusspräsentation: 40%

Examination topics

Es geht bei dem Kurs um die praktische Einübung von einfachen Dialogen in verschiedenen Alltagssituationen mit Hilfe zahlreicher Übungen (Rollenspiele, Partnerdialog, Vortrag, Fragen): Begrüßung, Vorstellung, Verabschiedung, Dank, Bitte, Wünsche; Dialoge zu den Themenfeldern Studium/Universität, Cafe/Restaurant, Einkauf. Lese- und Schreibübungen. Gemeinsames Vokabeltraining (ca. 500 Vokabeln), praktische Schreibübungen. Besonderer Wert wird auf die korrekte Aussprache gelegt.

Reading list

Zafer Youssef/Werner Arnold: Konversationskurs Arabisch, Wiesbaden 2000; Labasque, Nicolas : Salam! . - Barcelona [u.a.] : Klett Sprachen , 2008 Arbeitsbuch; Aldoukhi, Rima / Prochazka, Stephan / Telic, Anna: Lehrbuch des Syrisch-Arabischen 1 und 2, Wiesbaden 2014. LSI Bochum: Arabisch Intensiv Grundstufe, Harrasowitz : Wiesbaden 2004; LSI Bochum: Selbstlernkurs Arabische Schrift, zu beziehen über: https://www.landesspracheninstitut-bochum.de/arabisch/shop.html; eigene Materialien, die während des Kurses zur Verfügung gestellt bzw. individuell angefertigt werden.

Association in the course directory

RW: MW 12, MW 13; BAM 03
ETF: [MW]RW-Arab

Last modified: Mo 21.01.2019 14:47