Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

020032 UE Optional Modul: Gender in religious, ethical or cultural context (2014W)

Glaubensbiographien jüdisch-protestantischer Konvertitinnen in Wien um 1900 im Lichte von Selbstzeugnissen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.10. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 21.10. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 04.11. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 25.11. 17:00 - 19:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 02.12. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 16.12. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 13.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Tuesday 27.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Beschäftigung mit (religiösen) Auto-/Biographien und Selbstzeugnissen. Im Zentrum stehen Glaubensbiographien (evangelischer) Frauen in Wien um 1900, insbesondere von Konvertitinnen vom Judentum zum Protestantismus.

Mögliche Fragestellungen: Welche Bedeutung haben Selbstzeugnisse als Ausdrucksmöglichkeiten bürgerlicher Frauen in Wien um 1900? Inwieweit spiegeln Tagebücher, Briefe, Autobiographien von Frauen männlich-weibliche Geschlechterverhältnisse? Wie sind die zu untersuchenden Frauen sozial, religiös und politisch zu verorten? Welche Rolle spielt "Weiblichkeit" in Hinblick auf religiöse Biographien, religiösen Glauben und Konversionen? Welches Verhältnis besteht zwischen Religion/Glaube/Konversion und der Emanzipation bürgerlicher Frauen im Wien der vorvorigen Jahrhundertwende? Wie sahen die Lebensentwürfe moderner Frauen um 1900 aus und welche Rolle kam dabei der Religion/Konfession zu? Welche Motive lassen sich für Konversionen vom Judentum zum Protestantismus festmachen? Gibt es "frauenspezifische" Motive? Wie werden die Konversionen in den Selbstzeugnissen thematisiert? Gibt es eine typische "Konvertitinnenbiographie"?

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Anwesenheit, Mitarbeit, ausgearbeitetes Referat, Hausaufgaben.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden sollen historische Kenntnisse der Zeit um 1900, v.a. der damaligen politischen, gesellschaftlichen und religiösen Situation, erwerben bzw. vertiefen und sich Kompetenzen im Bereich der Gender- sowie der (religiösen) Auto-/Biographieforschung aneignen. Sie sollen sich eigenständig mit Quellentexten auseinandersetzen und ihre "Forschungsergebnisse" in der Gruppe präsentieren.

Examination topics

Einzel- und Gruppenarbeit; Referate; Diskussionen; Archivbesuche; Lektüre; Quellenanalyse.

Reading list

Wird im Laufe der LV bekannt gegeben.

Association in the course directory

[BW]TH-Gender /sowohl für BA alt, wie neu)
[MW]TheolVert
Wahlfach im LA und alten Diplomstudium

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27