Universität Wien FIND

030007 SE Spinoza's Legal Thinking between Religion and State (2018W)

Für DiplomandInnen und DissertantInnen

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes

3. und 4. Dezember 2018 | 13:30 - 17:30 Uhr | LVAk


Information

Aims, contents and method of the course

Das Seminar "Spinozas Rechtsdenken zwischen Religion und Staat" soll rechtsethische Grundfragen anhand der Philosophie Baruch de Spinozas erarbeiten. Zentraler Ansatzpunkt ist dabei die kritische Reflexion des von Spinoza bereits im 17. Jahrhunderts entwickelten Gedankens einer radikalen Trennung von "Religion" und "Staat", wobei besonderes Augenmerk auf die Frage des jeweiligen Begriffsverständnisses gelegt werden muss.

Assessment and permitted materials

Referate, Mitarbeit und eReflexion (in MOODLE)

Minimum requirements and assessment criteria

Referate, Mitarbeit sowie eReflexion (in MOODLE)

Examination topics

Grundbegriff der Rechtsethik, Konzeption der Trennung von "Religion" und "Staat"

Reading list

Als zentrale Textgrundlage dient die staats- und religionsphilosophische Schrift Spinozas "Theologisch-politischer Traktat".
Die Teilnahme am Kurs "Spinozas Ethik" (November 2018) ist als grundlegende Einführung in das philosophische Denken Spinozas empfehlenswert, aber nicht Voraussetzung.

Association in the course directory

Last modified: Mo 03.12.2018 05:07