Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

030466 UE Exercise in Case Analysis in Criminal Law for Beginners (2019W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Continuous assessment of course work

Achtung: Wenn diese Lehrveranstaltung bereits positiv absolviert wurde, wird durch den neuerlichen Besuch der Lehrveranstaltung die positive Beurteilung nichtig.

Details

max. 70 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Bitte beachten Sie, dass das unentschuldigte Fernbleiben angemeldeter Studierender von der ersten Einheit entsprechend § 10 des Satzungsteils Studienrecht zur Abmeldung von der LV führt.

Wednesday 09.10. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 16.10. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 23.10. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 30.10. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 06.11. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 13.11. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 20.11. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 27.11. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 04.12. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 11.12. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 08.01. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 15.01. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Wednesday 22.01. 11:30 - 12:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Aims, contents and method of the course

Die Inhalte der Lehrveranstaltung (AT I und ausgewählte Delikte des BT) werden anhand von Übungsfällen erarbeitet. Die Fälle werden jeweils mit ausreichender Vorbereitungszeit auf die Homepage des Instituts für Strafrecht gestellt. Die TeilnehmerInnen bereiten die Übungsfälle eigenständig vor und in weiterer Folge werden die Fälle gemeinsam mündlich besprochen. Nach dem erfolgreichen Absolvieren der LV sollen Studierende über ein vertieftes Verständnis der Grundlagen des Strafrechts verfügen sowie in der Lage sein, Fälle selbstständig zu lösen und eine schriftliche Falllösung zu formulieren.
Die Übung kann nur beim Lernen und Verstehen unterstützen. Es wird von den TeilnehmerInnen daher selbstständige Vorbereitung auf die einzelnen Übungseinheiten erwartet.
Bitte nehmen Sie zu jeder Übungseinheit eine aktuelle Gesetzesausgabe mit! Eine Übersicht zu den empfohlenen Lernbehelfen finden Sie auf der Institutshomepage.

Assessment and permitted materials

Die Leistungskontrolle erfolgt anhand von zwei Klausuren sowie begleitender mündlicher Mitarbeit. Sie müssen nur eine Klausur mitschreiben. Schreiben Sie beide Klausuren mit, wird die bessere Klausur zur Beurteilung herangezogen.
Beachten Sie, dass ein Mindestmaß an mündlicher Mitarbeit Voraussetzung für eine positive Beurteilung ist! Die Endnote entspricht der Klausurnote und verbessert/verschlechtert sich je nach erbrachter mündlicher Mitarbeit:
- Bei 0 Mitarbeitsplus ist die Endnote negativ
- bei 1 bis 4 Mitarbeitsplus entspricht die Endnote der Klausurnote
- 5 oder mehr Mitarbeitsplus verbessern die Klausurnote um einen Grad
Bei den Klausuren dürfen nur unkommentierte Gesetzesausgaben, der Taschenkodex (Lexis-Nexis) sowie die Manz‘schen Taschenausgaben verwendet werden. Unterstreichungen, Markierungen und bloße Querverweise durch §-Angaben oder Stichworte entsprechend dem Inhaltsverzeichnis sind zulässig. Darüber hinausgehende inhaltliche Anmerkungen sind unzulässig und führen zum Vorliegen eines unerlaubten Hilfsmittels, welches auch abgenommen werden kann. Im Falle des Vorliegens eines unerlaubten Hilfsmittels wird die Prüfungsarbeit nicht beurteilt sowie ein entsprechender Vermerk im i3v eingetragen.

Minimum requirements and assessment criteria

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht während der gesamten Lehrveranstaltung, ausgenommen sind die Klausurtermine (04.12.2019, 15.01.2020). Die Anwesenheit wird in jeder Übungseinheit durch eine Unterschriftenliste kontrolliert. Das Mindesterfordernis hinsichtlich der Anwesenheit ist bei einer 80%-igen Anwesenheit erfüllt (entspricht einem Maximum von zwei Fehlstunden).
Mindesterfordernis ist überdies die Erbringung einer mündlichen Mitarbeitsleistung und eine positive Klausur (falls beide Klausuren mitgeschrieben werden, zählt die bessere Note).
Die Klausuren finden am Mittwoch, 04.12.2019 von 11:30 bis 12:15 Uhr im U 17 und am Mittwoch, 15.01.2020 von 11:30 bis 12:15 im U 17 statt.

Examination topics

AT I und ausgewählte Delikte des BT

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Tu 30.07.2019 13:27