Universität Wien FIND

060029 KU Phaleristics - the history of military, chivalric, dynastic and civil orders, medals and decorations (2021S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 08.03. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 15.03. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 22.03. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 12.04. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 19.04. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 26.04. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 03.05. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 10.05. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 17.05. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 31.05. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 07.06. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 14.06. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 21.06. 13:00 - 15:00 Digital
Monday 28.06. 13:00 - 15:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

"Ein Orden ist ein gutes Mittel, die Eitelkeit zu befriedigen, ohne die Staatskasse zu belasten." (George Brown)
Phaleristik ist eine historische Hilfswissenschaft, die Orden, Ehrenzeichen und Auszeichnungen verschiedenster Staaten in geschichtlicher, soziologischer und kunstgeschichtlicher Dimension erfasst und dokumentiert.
Auszeichnungen waren bereits im Altertum üblich und hatten den Charakter einer militärischen Belohnung. Moderne Orden sind zumeist eine Entwicklung des 18. und 19. Jahrhunderts, als Vorgänger können die geistlichen und weltlichen Ritterorden des Mittelalters angesehen werden. Waren Orden im 17. und 18. Jahrhundert Zeichen besonderer Bindung an den Souverän des Absolutismus und weniger Belohnung für zivile oder militärische Verdienste, wandelte sich dies mit der Stiftung mehrstufiger Auszeichnungen im Laufe des 19. Jahrhunderts.
Der Kurs vermittelt einen Überblick über die Entwicklung des Ordens- und Auszeichnungswesens von der Antike bis zur Gegenwart. Schwerpunkte werden die anerkannten geistlichen Ritterorden, die bekanntesten europäischen Orden und das österreichische Ordenswesen bilden. "Technische" Details wie die Trageweise von Orden, Verleihungsurkunden und -zeremonien, die Herstellung von Orden und Auszeichnungen und deren Punzierung werden ebenfalls Raum finden. Ein Übungsteil mit Vorlage von Originalen macht die Teilnehmer mit dem Erscheinungsbild der Orden vertraut. Eine begleitende Exkursion ist geplant.

Assessment and permitted materials

mündliche Prüfung am Ende des Semesters oder später

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit + Mitarbeit 50 %, Prüfung 50 %

Examination topics

Kenntnis der wichtigsten Ritterorden des Mittelalters sowie der Orden und Auszeichnungen der Neuzeit, speziell Österreichs, mit ihren sozialen und gesellschaftlichen Hintergründen.

Reading list

Dikowitsch, Hermann (Hrsg.): Barock - Blütezeit der europäischen Ritterorden,
St. Pölten 2000
Stolzer, Johann/Steeb, Christian: Österreichs Orden vom Mittelalter bis zur
Gegenwart, Graz 1996.

Association in the course directory

Last modified: We 14.04.2021 10:29