Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

060138 SE Seminar: Tradition, Innovation, Transformation in Egyptian Culture (2021S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Achtung: Die Veranstaltung erfolgt digital zu den angegeben Terminen. Zeitgerechte Anwesenheit und Mitarbeit während der GESAMTEN Dauer der Einheiten sind notenrelevant. Stellen Sie sicher, dass Sie bereits vor dem Unterrichtsbeginn eingeloggt sind.

Monday 01.03. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 08.03. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 15.03. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 22.03. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 12.04. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 19.04. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 26.04. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 03.05. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 10.05. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 17.05. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 31.05. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 07.06. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 14.06. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 21.06. 15:00 - 16:30 Digital
Monday 28.06. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Im Seminar „Tradition, Innovation, Transformation in der ägyptischen Kultur“ soll das gezielte Arbeiten mit den unterschiedlichen Quellengattungen (archäologische Artefakte, Architektur, Kunst, Texte etc.) praktiziert werden. Insbesondere sollen bei den hermeneutischen Herangehensweisen Fragestellungen, Quellenqualität, Entstehungssituation und Kontexte beachtet und diskutiert werden. Ziel ist die Erlangung vertiefter Kenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten einerseits, andererseits auch zu kulturhistorisch relevanten Fragestellungen zu „Tradition“ im Wandel der Zeit unter besonderer Berücksichtigung aktueller Diskussionen im Fach. Hierzu werden auch eigens ausgewählte Texte als Lektüre in moodle bereitgestellt, die in den Unterrichtseinheiten besprochen werden sollen bzw. als Grundlage des eigenständigen Arbeitens dienen, um eine aktive Auseinandersetzung mit dem Thema sowie den Problemfeldern zu ermöglichen.

Die Lehrveranstaltung ist u. V. als Onlineveranstaltung geplant und wird über das Webinar-Tool BigBlueButton (BBB) ausgerichtet. BBB ist im Moodle-Kurs der Vorlesung eingerichtet. Im Falle einer Verbesserung der Covid-19-Situation und entsprechender Vorgaben der Universität Wien kann kurzfristig und nach Bekanntgabe der Lehrveranstaltungsleitung auf Präsenzunterricht umgestellt werden.

Assessment and permitted materials

Die Leistungen des Seminars gliedern sich in folgende Teilbereiche:
Persönliche Anwesenheit in jeder digitalen LVA ist erforderlich.
1. Abfassung eines korrekten Exposés zum gewählten Thema
2. Mündliches Referat (wird digital erfolgen) zum gewählten Thema
3. Schriftliche Arbeit zum gewählten Thema
4. Anwesenheit und konstruktive Mitarbeit (Diskussionen, Fristen, Feedback etc.)
sind Grundlagen für die erfolgreiche Absolvierung der Veranstaltung.
Als notenrelevante Grundlage für die korrekte formale Gestaltung (Aufbau, Sprache, Umfang etc.) des Exposés, Vortrags und der schriftlichen Hausarbeit gelten die Richtlinien im „Handbuch Wissenschaftliches Arbeiten“
https://egyptology.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_egyptology/studium/Handbuch_AEgyptologie_WS2020.pdf.

Minimum requirements and assessment criteria

Aufbereitung der Themen nach wissenschaftlichen Kriterien unter Heranziehung von Fachliteratur und Quellen, soweit dies unter den gegebenen Umständen (Betretungsverbot der Universitätsgebäude) möglich ist. Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens im Fachbereich Ägyptologie sind grundlegend. EIGENSTÄNDIGE VIRTUELLE LITERATUR RECHERCHE IST FÜR DIE THEMENBEARBEITUNG ERFORDERLICH. Dies bezieht sich sowohl auf die elektronisch fassbaren/auswertbaren Quellen, wie auch auf die unzugänglichen Titel, die jedoch Primärbestand eines SE-Themas sind.
Die Benotung/Bewertung des SE setzt sich aus vier Teilleistungen zusammen, die für eine Gesamtnote ALLE erbracht werden müssen.
1. Exposé 10%
2. Vortrag 30%
3. Hausarbeit 50%
4. Mitarbeit 10%
Notenspiegel für die Gesamtleistung:
88 - 100 % 1
75 - 87,99 % 2
62,51 - 74,99 % 3
50 - 62,50 % 4
0 - 49,99 % 5

Examination topics

s. Art der Leistungskontrolle

Reading list

Grundlegende Literatur wird bekanntgegeben, themenspezifische Literatur ist selbst zu recherchieren.

Association in the course directory

Last modified: We 14.04.2021 15:48