Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

070008 KU History of Austria since 1918 (2011W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 05.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 12.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 19.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 09.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 16.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 23.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 30.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 07.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 14.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 11.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 18.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Wednesday 25.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Aims, contents and method of the course

Der Kurs wird Grund- und Orientierungswissen über die österreichische Geschichte vermitteln und die Narrative zur österreichischen Vergangenheit analysieren und kritisch hinterfragen. Die LV wird sich mit Politik-, Sozial-, Wirtschafts-, Kultur- und Geschlechtergeschichte Österreichs befassen, und Wissen über beigelegte und noch offene Debatten zur historiographischen Bewertung von Strukturen und Prozessen vermitteln und diskutieren.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung über den Stoff des Kurses (1-stündig, auf Basis von zur Verfügung gestellten Prüfungsfragen), regelmäßige schriftliche Aufgaben (kritische Rezensionen der Texte), aktive Mitarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Zielsetzung ist die Vermittlung von Faktenwissen und Quellen zur österreichischen Geschichte, sowie die kritische Diskussion von Geschichtskonstruktionen und Debatten.

Examination topics

Einleitende Vorträge, Gruppenarbeit, Diskussionen.

Reading list

Wir werden folgende Texte während des Kurses lesen und kritisch diskutieren:
01_Roman SANDGRUBER, Ökonomie und Politik. Österreichische Wirtschaftsgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart (Wien 1995) 335-353 (Krise zwischen zwei Kriegen), 382-402 (Die Weltwirtschaftskrise). [40 S.]
02_Ernst HANISCH, Der lange Schatten des Staates (Wien 1995) 263-294 (Die Erste Republik). [31 S.]
03_C. Earl EDMUNDSON, Heimwehren und andere Wehrverbände, in: Tálos, Emmerich u.a. (Hg.), Handbuch des politischen Systems Österreichs. Erste Republik 1918-1933 (Wien 1995), 261-276. [16 S.]
04¬_Hanns HAAS, Der "Anschluss". In: Emmerich Tálos/Ernst Hanisch/Wolfgang Neugebauer/Reinhard Sieder (Hg.), NS-Herrschaft in Österreich (Wien 2000) 26-54. [28 S.]
05_Gerhard BOTZ, Ausgrenzung, Beraubung und Vernichtung. Das Ende des Wiener Judentums unter der nationalsozialistischen Herrschaft (1938-1945). In: ders./Ivar Oxaal/Michael Pollak/Nina Scholz (Hg.), Eine zerstörte Kultur (Wien 2002) 315-339, Fußnoten 426-431 . [24 S. ohne FN]
06_Wolfgang NEUGEBAUER, Widerstand und Opposition. In: Emmerich Tálos/Ernst Hanisch/Wolfgang Neugebauer/Reinhard Sieder (Hg.), NS-Herrschaft in Österreich (Wien 2000) 187-212. [25 S.]
07_Heidemarie UHL, Das "erste Opfer". Der österreichische Opfermythos und seine Transformation in der Zweiten Republik. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 30 (2001) Heft 1, 19-34. [15 S.]
08_ Johanna GEHMACHER/Maria MESNER, Land der Söhne. Geschlechterverhältnisse in der Zweiten Republik (Wien–Innsbruck 2007) 13-18, 73-91. Zeittafel S. 92-95 [25 S. ohne Zeittafel]
09_Martin REISIGL, "Dem Volk aufs Maul schauen, nach dem Mund reden und Angst und Bange machen". Von populistischen Anrufungen, Anbiederungen und Agitationsweisen in der Sprache österreichischer PolitikerInnen. In: Wolfgang Eismann (Hg.), Rechtspopulismus. Österreichische Krankheit oder europäische Normalität? (Wien 2002) 149-198. [49 S. mit vielen Beispielen]
10_Oliver RATHKOLB, Die paradoxe Republik. Österreich 1945 bis 2005 (Wien 2005, 1. Aufl.) 265-295 (Neutralität und Staatsvertrag im neuen Europa). [31 S.]

Association in the course directory

BA Geschichte: PM Österreichische Geschichte (3 ECTS); MA Geschichte: SP Österreichische Geschichte: APM Österreichische Geschichte 1918 bis heute (3 ECTS); LA Geschichte: Österreichische Geschichte 1918 bis heute (3ECTS); Diplomstudium: R2

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30