Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

070102 VO Lecture course - Medieval Identities (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 01.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 08.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 15.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 22.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 29.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 05.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 12.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 19.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 26.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 03.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 10.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 17.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 07.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 14.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 21.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

Identitätsfragen haben in den letzten Jahren wieder teils unerfreuliche Aktualität bekommen. Francis Fukuyama hat die kontroversielle These aufgestellt, dass sich der Brennpunkt politischer Auseinandersetzung von der Interessenpolitik zur Identitätspolitik verlagert hat. Das Problem vieler aktueller Diskussionen ist, dass der Identitätsbegriff unterschiedlich verstanden und teils gänzlich abgelehnt wird. Die Vorlesung soll versuchen, aus dem ‚fernen Spiegel‘ des Mittelalters ein vertieftes Verständnis dieses so konfliktträchtigen Bereiches menschlichen Zusammenlebens zu gewinnen. Behandelt werden u.a. (auch sozialwissenschaftliche) Theorien der Identität, mit besonderem Augenmerk auf ethnische sowie Geschlechteridentitäten; das Problem von Texten und Diskursen als Quellen für Prozesse der Identitätsbildung; die Christianisierung und ihre Auswirkungen auf individuelle und soziale Identitäten; die Bildung neuer Völker und Reiche im Frühmittelalter; territoriale Identitätsbezüge von lokaler, regionalen und übergreifenden ‚Vaterländern‘; die Streitfrage individueller Identitäten im Mittelalter; die Ausbildung verschiedener Formen von Männlichkeit und Weiblichkeit; und die Debatte über Nation und Nationsbildung im Mittelalter.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung mit breiten Fragen

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Der Prüfungsstoff wird in der Vorlesung vorgestellt und ist in dieser Form in keiner Publikation zusammengefasst. Texte und eine knappe Inhaltsübersicht auf Moodle werden den Prüfungsstoff ergänzen und eine Hilfe beim Lernen versäumten Stoffes aus der Literatur geben.

Reading list

A. D. Smith, The Ethnic Origins of Nations (London 1986); Jan Assmann, Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erneuerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (München 1992); Ethnicity, ed. by John Hutchinson and Anthony D. Smith (Oxford and New York, 1996); Adrian Hastings, The Construction of Nationhood. Ethnicity, Religion and Nationalism (Cambridge 1997); Patrick J. Geary, Europäische Völker im frühen Mittelalter. Zur Legende vom Werden der Nationen. (Frankfurt 2001); Rogers Brubaker, Ethnicity without Groups (Cambrige, Mass./London 2004); Richard Jenkins, Rethinking Ethnicity. Arguments and Explorations (Los Angeles etc. 2nd ed. 2008); Peter Burke and Jan E. Stets, Identity Theory (Oxford 2009); Walter Pohl, Introduction: Strategies of identification. A methodological profile, in: Walter Pohl/Gerda Heydemann (ed.), Strategies of Identification. Ethnicity and Religion in Early Medieval Europe (Turnhout 2013) 1-64; Walter Pohl, Von der Ethnogenese zur Identitätsforschung, in: Neue Wege der Frühmittelalterforschung. Bilanz und Perspektiven, ed. Walter Pohl, Max Diesenberger und Bernhard Zeller (Wien 2018) 9-34.

Association in the course directory

SP Mittelalter

Last modified: Mo 05.10.2020 10:08