Universität Wien FIND

070105 EX Excursion - History and Region: Women's Archives and Museums in a comparative perspective (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 21.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 04.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 02.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 23.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Thursday 27.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Aims, contents and method of the course

Seit den 1980er Jahren entstanden – oft dank eines langjährigen Engagements von Aktivist*innen – in verschiedenen europäischen Ländern einschlägige Frauenarchive und -museen, die sich geschlechterpolitischen Agenden widmen. Dazu gehört das Anliegen, Quellen für die Frauen- und Geschlechtergeschichte (inklusive der historischen Männlichkeitsforschung) zu sammeln und zu erschließen – sei es in Form von Ausstellungen und Publikationen oder durch die Bereitstellung des dokumentierten Materials für Forscher*innen und andere Interessierte, oder sei es durch einschlägige Initiativen und Veranstaltungen. Diese Einrichtungen sind damit in ihrer Region zu wichtigen Schnittstellen der emanzipatorischen Vermittlung historischen Wissens geworden.

Einige solcher Archive und Museen werden im Laufe dieser Exkursion besucht. Die Studierenden sollen im Zuge dessen arbeitsteilig die Geschichte, Zielsetzungen und Projekte der besuchten Einrichtungen und insbesondere deren Beiträge zur regionalen Frauen-/Geschlechtergeschichte recherchieren - in Hinblick auf unterschiedliche Epochen der Neuzeit bis hin zur Zeitgeschichte. Vorort erfolgt eine Betreuung durch Vertreterinnen der Frauenarchive und -bibliotheken. Zudem werden dort vorhandene Archivbestände und Sammlungen gesichtet und laufende Ausstellungen besucht, in Bozen wird eine frauengeschichtliche Stadtführung angeboten.

Nach einigen einführenden Sitzungen im März und April soll die Exkursion (nach Bozen und Meran - Italien, Chur - Schweiz, Hittisau - Bregenzerwald in Vorarlberg) mehrtägig entweder in der Woche ab dem 20. Mai 2018 oder ab dem 3. Juni 2018 stattfinden. Die Anreise nach Bozen erfolgt einen Tag vor dem Beginn der Exkursion selbstständig per ÖBB, die Rückreise ab Hittisau nach deren Ende ebenso. Die zu veranschlagenden Kosten beinhalten außerdem die Kosten für weitere Zug-/Busfahrten zwischen den besuchten Orten/Einrichtungen, Eintrittspreise, vier Übernachtungen in Doppel- oder Dreibettzimmer. Der genaue Betrag ist von der Zahl der Teilnehmer/innen abhängig und wird am Beginn des Semesters konkretisiert. Studierende, die Familienbeihilfe beziehen, können eine Unterstützung seitens der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät beantragen.

Assessment and permitted materials

Kontinuierliche Mitarbeit in den die Exkursion vorbereitenden Sitzungen (inkl. Textlektüre), Recherche und Vorbereitung eines Referats, das während der Exkursion zu halten ist (Gruppenarbeit möglich), schriftliche Arbeit im Anschluss unter Einbeziehung der vorort vermittelten Inhalte

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

wird teilweise auf Moodle bereit gestellt.

Association in the course directory

Epochen. Neuzeit, Zeitgeschichte
Aspekte/Räume: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Historisch-kulturwiss. Europaforschung

Last modified: Fr 23.08.2019 15:07