Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070110 AG Political Education (2018S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 14.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 21.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 11.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 18.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 25.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 02.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 09.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 16.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 23.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 30.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 06.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 13.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 20.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Wednesday 27.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung bietet zunächst einen Überblick zur Geschichte der Demokratie: Wo liegen die Ursprünge demokratischen Denkens? Welche Übereinstimmungen, aber auch welche Unterschiede gibt es zwischen den Vorstellungen von Demokratie der Antike und jenen der Neuzeit? Welche entscheidenden Entwicklungsschritte gab es im 19. und 20. Jahrhundert? Vor welchen aktuellen Herausforderungen steht das Modell der Demokratie? Was zeichnet unserem heutigen Verständnis zufolge eine Demokratie aus?

Daran anschließend werden auf der Basis von Präsentationen der TeilnehmerInnen ausgewählte Theorien der Demokratie des 20. und 21. Jahrhunderts vorgestellt und diskutiert.
Neben Stärken und Schwächen der jeweiligen Theorien werden dabei auch Anwendungsmöglichkeiten im Schulunterricht thematisiert.

Die Lehrveranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf der Basis einführender Texte, den Inputs des LV-Leiters, studentischer Präsentationen und allgemeiner Diskussionen problemorientiert mit dem Phänomen "Demokratie" vertraut zu machen. Die LV-Ziele sind in diesem Zusammenhang sowohl theorie- als auch praxisorientiert.

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung.

Assessment and permitted materials

Die Bewertung der Studierender erfolgt auf Basis der Abgabe einer schriftlichen Reflexion, der Beteiligung an Diskussionen, der Präsentation in einer Gruppe und der schriftlichen Abschlussarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmäßige Anwesenheit, Mitarbeit, Mitwirkung in einer Präsentationsgruppe, Abgabe kleinerer schriftlicher Reflexionen und einer Abschlussarbeit.

Examination topics

Reading list

Einführende Literatur

Stefan Marschall: Demokratie. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2014.

Peter Massing, Gotthard Breit, Hubertus Buchstein (Hg.): Demokratietheorien. Von der Antike bis zur Gegenwart. 8. völlig überarbeitete Auflage. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2012.

Paul Nolte: Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart. München: Beck 2012.

Manfred G. Schmidt: Demokratietheorien. Eine Einführung. 5. Auflage. Wiesbaden: VS 2010.

Association in the course directory

Diplom UF Geschichte, Sozialkunde & Politische Bildung: AG Politische Bildung statt DiplomandInnenseminar (5 ECTS)

Last modified: Fr 31.08.2018 08:42