Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

070149 UE Reading Historiography (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 06.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 13.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 20.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 27.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 03.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 10.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 17.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 24.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 01.12. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 15.12. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 12.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 19.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Tuesday 26.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

1990 erschien Anson Rabinbachs wegweisende Studie über die Entstehung der Arbeitswissenschaften. Wurden Arbeiter*innen in der Wirtschaftsliteratur der Vormoderne noch als Zielscheibe moralischer Ermahnungen und Drohungen verstanden, transformierte sich dieser Ansatz im Zuge der Industrialisierung zu Arbeiter*innen als Gegenstand rationaler Erforschung. Rabinbachs These folgend, standen in der Vormoderne Faulheit (Idleness) als „größte Sünde“ (Rabinbach S. 29) im Zentrum. Dies wurde im Zuge der Industrialisierung zunehmend durch das Konzept der Ermüdung (Fatigue) abgelöst. Die Arbeiter*innen wurden zum Gegenstand der technisch-wissenschaftlichen Aufmerksamkeit der neu entstehenden Arbeitswissenschaften. Die Entdeckung und Untersuchung der Ermüdung (Fatigue) wurde zum zentralen Mittel der Leistungssteigerung und industriellen Arbeitsorganisation, die Arbeiter*innen zum Gegenstand technisch-wissenschaftlicher Interventionen.
In seiner Studie untersucht Rabinbach wie Entwicklungen in Biologie, Medizin, Philosophie und Politik die Metapher des arbeitenden Körpers als menschlichen Motor entwarfen. Eine Metapher, die sich um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert tief in den politischen Diskurs über alle ideologischen Lager hinweg einschrieb.
In der Lehrveranstaltung wird Rabinbachs Werk kapitelweise gelesen. Den einzelnen Kapiteln werden im Text bearbeitete Primärquellen beigestellt. Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Teilnehmenden in der Lage, die Inhalte des diskutierten Werks schriftlich zu skizzieren, Forschungsergebnisse zusammenzufassen und wiederzugeben sowie das Forschungsdesign kritisch zu evaluieren.
Die Lehrveranstaltung wird auf Deutsch gehalten, die zu lesenden Texte sind jedoch Großteils in englischer Sprache verfasst. Auf Wunsch sind Präsentationen in englischer Sprache möglich.

Assessment and permitted materials

Die Note wird aus 100 zu erreichenden Punkten errechnet, die Punkteanzahl wird auf die zu erbringenden Leistungen folgendermaßen aufgeteilt.
• Mitarbeit: regelmäßige und aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung, regelmäßige und pünktliche Abgabe der Übungsaufgaben. Verfassen eines Exzerpts für jede Einheit (100 - 120 Wörter), einmaliges Verfassen eines Diskussionsprotokolls (Abgabe bis zum darauffolgenden Donnerstag 11:00), einmaliges Impulsreferat (keine Vorbereitung, Powerpoint, Handouts etc. notwendig, lediglich kurze mündliche Zusammenfassung) zum gelesenen Text. (50 Punkte)
• Verfassen von zwei Abstracts: Einmal zu einem in der Sitzung gelesenen Text (späteste Abgabe 15.12.2020), einmal als Abstract zum zu verfassenden Essay (späteste Abgabe letzter Sitzungstermin und jedenfalls vor Abgabe ihres Essays). (jeweils 10 Punkte)
• Einen Essay zu einer selbstformulierten Forschungsfrage im Umfang von 1500 – 2000 Wörtern. (späteste Abgabe 30.03.2021). Der Essay kann freiwillig bis 31.01.2021 vorab abgegeben werden, wird dann korrigiert und mit Anmerkungen versehen wieder zurückgesandt. Dies ermöglicht es die Anmerkungen einzuarbeiten und eine höhere Punktezahl zu erreichen. Dies ist ein rein freiwilliges Angebot. (30 Punkte)

Über- sowie Unterschreiten (+/- 10%) der angegebenen Längen ziehen Punkteabzüge nach sich. Eine verspätete Abgabe von Übungsaufgaben zieht ebenfalls Punkteabzüge nach sich (-10% pro Woche Verspätung).

Punkteschlüssel: <50 Punkte = Nicht Genügend, 51-74 Punkte = Genügend, 75-80 Punkte = Befriedigend, 81-90 = Gut, ab 91 Punkten = Sehr gut.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Anson Rabinbach, The Human Motor. Energy, Fatigue, and the Origins of Modernity. (Berkley u.a.: 2019), 402 Seiten.
Weitere Literatur wird in der LV bekanntgegeben und über die Onlineplattform Moodle zugänglich gemacht.

Association in the course directory

Last modified: Mo 05.10.2020 09:48