Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

070155 SE Historical Sources - Nibelungenlied (2007W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Blocktermine:
Donnerstag, 10. Jänner 2008, 9:00-13:00 Uhr im Seminarraum Geschichte 3,
Freitag, 11. Jänner 2008, 9:00-13:00 und 14:00-20:00 Uhr im Seminarraum Geschichte 3

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 05.10. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 12.10. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 19.10. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 09.11. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 16.11. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 23.11. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 30.11. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 07.12. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 14.12. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 11.01. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 18.01. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 25.01. 13:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Aims, contents and method of the course

Das um 1200 entstandene Epos soll beispielhaft für das Problem der historischen Interpretation eines literarischen Kunstwerks herangezogen werden. Dazu werden verschiedene geschichtswissenschaftliche Ansätze notwendig sein, die von der Erfassung und Wertung der überlieferten Realien bis zur Deutung des Menschenbildes der Zeit reichen. Die Studierenden können in diesem Rahmen selbst Themenvorschläge machen, die mit dem Leiter der Lehrveranstaltung auf ihre Brauchbarkeit und Tragfähigkeit hin zu diskutieren sind.
Danach ist ein Referat (25-30 Minuten) zu halten und eine schriftliche Seminararbeit zu verfassen. Das Seminar findet wöchentlich statt: von der Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hängt es ab, ob im Januar 2008 ein halbtägiger Block notwendig sein wird.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

P2 (D520)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:30