Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

070342 PS BA-Proseminar (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 02.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 16.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 23.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 30.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 06.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 13.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 20.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 27.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 04.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 11.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 08.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 15.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 22.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 29.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Aims, contents and method of the course

Kunst und Kultur hatten im Nationalsozialismus eine wichtige Propagandafunktion und waren unter rigide staatliche Kontrolle gestellt. Die im Propagandaministerium von Joseph Goebbels angesiedelte Reichskulturkammer legte die Richtlinien für jegliche kulturelle Produktion fest. `Nicht-arischen` Personen war es untersagt, Mitglieder der Reichskulturkammer zu werden, was de facto einem Berufsverbot gleichkam. Inhaltlich war die Kulturpolitik des Nationalsozialismus vor allem von der Ablehnung der Moderne, die als `entartet` diffamiert wurde, gekennzeichnet.
Im Proseminar werden die Grundlagen der nationalsozialistischen Kunst- und Kulturpolitik anhand von Quellentexten, Beispielen und Literatur nähergebracht und diskutiert (Lektüre, Inputs, Gruppendiskussion, Präsentationen, Exkursion mit Expert_innengespräch). Neben der Beschäftigung mit der NS-Zeit steht dabei auch die Frage nach Kontinuitäten und Nachwirkungen im Zentrum, bis hin zu gegenwärtigen Fragen wie der Restitution von entzogenen Kunstwerken oder dem Umgang mit NS-Artefakten im öffentlichen Raum.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit und aktive Beteiligung am Proseminar, Abhaltung eines Referats und Erstellung einer Proseminararbeit zu einem ausgewählten Thema im Umfang von 10-15 Seiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Literatur wird in der LVA und über MOODLE bekanntgegeben

Association in the course directory

BA: Zeitgeschichte (5 ECTS)
BEd: Österr. Gesch. 2; Historisch-Kulturwiss. Europaforschung
Diplom LA: Politikgeschichte, Historisch-Kulturwiss. Europaforschung

Last modified: Th 31.01.2019 11:47