Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

070468 VO La Femme Machine - Body, Gender and Technology in Modern Times (18th until 21st Century) (2007W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 09.10. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 16.10. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 23.10. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 30.10. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 06.11. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 13.11. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 20.11. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 27.11. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 04.12. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 11.12. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 18.12. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 08.01. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 15.01. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 22.01. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 29.01. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte: Der menschliche Leib ist eine Baustelle geworden. Seit rund 200 Jahren finden Wissenschaft und Technik ständig neue Ersatzteile für nahezu alle Körperzonen. Zwischen Heilversprechen, Leistungssteigerung und Körperkult wird aber nicht nur wiederhergestellt, was medizinisch als krank eingestuft wird; Körpertechnologien sind sehr frühzeitig auch zu Lifestyle-Produkten geworden. Manipuliert, reguliert, recycelt, verbessert, verschönert wird zum Zwecke der Selbstverbesserung und Identitätsfindung.

Ohne modellhafte Vorstellungen von "normalen" Abläufen sowie allgemeinen Ideen zu Leben, Menschsein und subjektiver Identität sind technische Eingriffe am Körper nicht denkbar. Angesichts der Bedeutung, welche die westliche Moderne der Geschlechterdifferenz beigemessen hat, ist es daher nicht verwunderlich, dass Vorstellungen von Männer- und Frauenkörpern grössten Einfluss auf die Technikentwicklung nahmen, wie umgekehrt technowissenschaftliche Diskurse die Kategorien Weiblichkeit und Männlichkeit prägten.

Die Vorlesung wird in einem Epochenüberblick charakteristische Stadien der Technikgeschichte des Körpers (von der Automatenkultur des 18. Jahrhunderts bis zu den kybernetischen Visionen der 1950er Jahre und den postmodernen Cyborg-Debatten) erläutern und hierbei neueste Ansätze der Wissenschafts- und Technikgeschichte vorstellen.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Basislektüre: Orland, Barbara (Hg.): Artifizielle Körper - Lebendige Technik. Technische Modellierungen des Körpers in historischer Perspektive, Zürich: Chronos 2005.

Association in the course directory

A1, A2; LAGA1, LAGA2, LAPA1, LAPA2 (700/Neuere Geschichte bzw. D610)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:31