Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100004 EV STEOP: Lecture course: Texts - Media - Institutions (2019W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
OVSTEOP

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 14.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 21.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 28.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 04.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 11.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 18.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Monday 25.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung gibt einen einführenden Überblick in die Literatur- als Mediengeschichte vom Mittelalter bin in die Gegenwart. Ausgehend von medientheoretischen Grundlagentexten werden zentrale Werke der deutschsprachigen Literatur in ihren kulturgeschichtlichen und institutionellen Kontexten betrachtet und dabei ihre Medialität/Vermitteltheit reflektiert. Der Schwerpunkt der acht Vorlesungseinheiten liegt in den Bereichen: Mediologie; Mittelalter; Buchdruck; 18. Jahrhundert; Film und Literatur; Serien; Textmaschinen; Digitale Literatur. Die vorbereitende Lektüre der auf Moodle zur Verfügung gestellten Primär- und Sekundärliteratur wird dringend empfohlen.

Assessment and permitted materials

Klausur (Multiple Choice und Freitextfrage).
Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung gemeinsam mit der EV "Literatur im historischen Kontext" (100003) geprüft wird.

ACHTUNG COVID-19 UPDATE (3. und 4. Prüfungstermin)
Die Prüfung findet zum angekündigten Zeitpunkt als "Digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen" mittels eines Prüfungsbogens zum Download statt. Dafür nutzen Sie bitte die Plattform moodle!

Die Prüfung besteht aus einer Freitextfrage pro Vorlesung, für die Sie maximal 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen zur Verfügung haben.

Dazu kommen 2 weitere Freitextfragen pro Vorlesung, für die Sie maximal 1.000 Zeichen inkl. Leerzeichen pro Frage zur Verfügung haben.

Sie müssen somit insgesamt 6 Fragen beantworten. Bitte beantworten Sie die Fragen aus dem Bereich „Literatur im historischen Kontext“ in einer Datei und die Fragen aus dem Bereich „Texte-Medien-Institutionen“ in einer weiteren Datei. Laden Sie beide Dateien im PDF-Format in Moodle hoch.

Für die Prüfung haben Sie 2 Stunden Zeit.

An- und Abmeldung: Die An- und Abmeldung zur Prüfung erfolgt wie im Regelbetrieb über u:space. Nur korrekt angemeldete Studierende dürfen an der Prüfung teilnehmen.

Die Prüfung ist nach dem Open-Book-Format konstruiert. Auch im Open-Book-Format gelten die Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis. Zitieren Sie korrekt, Plagiate werden als Schummeln gewertet. Sie müssen die Prüfung selbständig und ohne Hilfe Dritter schreiben. Ihre Prüfung wird einer Plagiatsprüfung unterzogen (turnitin). Die Lehrenden können mündliche Nachfragen zum Stoffgebiet der Prüfung vornehmen. Dies kann bei Verdacht, aber auch stichprobenartig erfolgen. Wurden unerlaubte Hilfsmittel verwendet und/oder die Prüfung nicht selbständig geschrieben, dokumentieren die Lehrenden den Vorfall, die Prüfung wird nicht beurteilt und mit einem X im Sammelzeugnis dokumentiert. Die Studienprogrammleitung wird verständigt.

Abbruch einer Prüfung: Wird die Prüfung ohne Angabe eines wichtigen Grundes abgebrochen oder innerhalb des vorgegebenen Zeitraumes nicht auf Moodle hochgeladen, wird die Prüfung mit „nicht genügend“ bewertet. Bei technischen Problemen melden Sie sich bitte sofort bei Barbara Scheffl (barbara.scheffl@univie.ac.at). Notfalls kann eine Abgabe auch nachträglich per E-Mail erfolgen.

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmäßige Lektüre und Kenntnis der behandelten Primär- und Sekundärtexte.

Examination topics

Historische Kontextualisierung wichtiger Texte der deutschsprachigen Literatur; Mediengeschichte der Literatur; Einführung in Fragen der Medientheorie.

Reading list

Basistexte von Walter Benjamin, Régis Debray und Marshall McLuhan sowie weiterführende Literatur werden auf Moodle zur Verfügung gestellt und in einem Skriptum erläutert.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20