Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100004 EV STEOP: Lecture course: Texts - Media - Institutions (2021S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
REMOTEOVSTEOP

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Donnerstag, 04.03.2021 bis 06.05.2021, 11.30 - 13.00
Ort: digital über Moodle

ACHTUNG: Für Interessierte findet auf Zoom am 1.März, 13 Uhr, eine Vorbesprechung zum Semester, zum Vorlesungsverlauf sowie zu den Tutorien und Prüfungen statt:

Burkhardt Johannes Wolf lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: STEOP-Vorbesprechung
Uhrzeit: 1.März.2021 01:00 PM Wien

Über diesen Link können Sie direkt dem Zoom-Meeting beitreten
https://univienna.zoom.us/j/96385396237?pwd=ZDB4Nk1YSWdmVVNFT2xnQUJvTzBudz09

Sie können auch über den Zoom-Client teilnehmen, wenn Sie folgende Daten verwenden
Meeting-ID: 963 8539 6237
Kenncode: 398885

Sie können auch per Telefon an der Sitzung teilnehmen. Einwahl nach aktuellem Standort

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den ZID-Servicedesk unter: https://servicedesk.univie.ac.at/plugins/servlet/desk/category/stufole

Thursday 04.03. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 11.03. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 18.03. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 25.03. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 15.04. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 22.04. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 29.04. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 06.05. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung gibt einen einführenden Überblick in die Literatur- als Mediengeschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Ausgehend von medientheoretischen Grundlagenfragen werden, soweit möglich und thematisch sinnvoll, v.a. Texte der deutschsprachigen Literatur in ihren kulturgeschichtlichen und institutionellen Kontexten betrachtet, um ihre Medialität/Vermitteltheit zu reflektieren. Der Schwerpunkt der acht Vorlesungseinheiten liegt in den Bereichen: Medien der Literatur; Mittelalter; Buchdruck; Lesen im 18. Jahrhundert; Film; Fernsehserien; Poesiemaschinen; und digitale Literatur.

Assessment and permitted materials

UPDATE (20.4.2021) Die Prüfung findet zum angekündigten Zeitpunkt als "Digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen" mittels eines Prüfungsbogens zum Download statt. Dafür nutzen Sie bitte die Plattform moodle!

Die Prüfung besteht aus sechs Freitextfragen pro Vorlesung, wovon Sie drei mit maximal 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen beantworten.

Sie müssen somit insgesamt 6 Fragen beantworten. Bitte beantworten Sie die Fragen aus dem Bereich "Literatur im historischen Kontext" in einer Datei und die Fragen aus dem Bereich "Texte-Medien-Institutionen" in einer weiteren Datei. Laden Sie beide Dateien im PDF-Format in Moodle hoch.

Für die Prüfung haben Sie 2 Stunden Zeit.

An- und Abmeldung: Die An- und Abmeldung zur Prüfung erfolgt wie im Regelbetrieb über u:space. Nur korrekt angemeldete Studierende dürfen an der Prüfung teilnehmen.

Die Prüfung ist nach dem Open-Book-Format konstruiert. Auch im Open-Book-Format gelten die Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis. Zitieren Sie korrekt, Plagiate werden als Schummeln gewertet. Sie müssen die Prüfung selbständig und ohne Hilfe Dritter schreiben. Ihre Prüfung wird einer Plagiatsprüfung unterzogen (turnitin). Die Lehrenden können mündliche Nachfragen zum Stoffgebiet der Prüfung vornehmen. Dies kann bei Verdacht, aber auch stichprobenartig erfolgen. Wurden unerlaubte Hilfsmittel verwendet und/oder die Prüfung nicht selbständig geschrieben, dokumentieren die Lehrenden den Vorfall, die Prüfung wird nicht beurteilt und mit einem X im Sammelzeugnis dokumentiert. Die Studienprogrammleitung wird verständigt.

Abbruch einer Prüfung: Wird die Prüfung ohne Angabe eines wichtigen Grundes abgebrochen oder innerhalb des vorgegebenen Zeitraumes nicht auf Moodle hochgeladen, wird die Prüfung mit "nicht genügend" bewertet. Bei technischen Problemen melden Sie sich bitte sofort bei Barbara Scheffl (barbara.scheffl@univie.ac.at). Notfalls kann eine Abgabe auch nachträglich per E-Mail erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung gemeinsam mit der EV "Literatur im historischen Kontext" (100003) geprüft wird und daher auch beide Vorlesungen besucht werden müssen.

MC-Prüfung mit Freitextfrage
Keine Verwendung von Wörterbüchern oder anderen Hilfsmitteln

1. Prüfungstermin: Anfang/Mitte Mai 2021
2. Prüfungstermin: Mitte Juni 2021
3. Prüfungstermin: Anfang/Mitte Dezember 2021
4. Prüfungstermin: Mitte Jänner 2022

Minimum requirements and assessment criteria

Um eine positive Note zu erreichen, müssen mindestens 50% bei der Prüfung erreicht werden.

Sämtliche organisatorischen Anfragen richten Sie bitte an: barbara.scheffl@univie.ac.at

Examination topics

Historische Kontextualisierung wichtiger Texte der deutschsprachigen Literatur; Mediengeschichte der Literatur; Einführung in Fragen der Medientheorie und Mediengeschichte.

Reading list

Begleitende Texte werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Die vorbereitende oder begleitende Lektüre bzw. Sichtung der auf Moodle zur Verfügung gestellten Primär- und Sekundärliteratur bzw. Bild- und Filmdokumente wird empfohlen.

Das die Prüfungsvorbereitung unterstützende Skript wird erst nach der letzten Vorlesungseinheit zur Verfügung gestellt. Bis dahin sei die regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung und die Anfertigung eigener Mitschriften nahegelegt.

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:26