Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100023 VO Lecture course: Linguistics (2014W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 participants
Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 14.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 21.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 28.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 04.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 11.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 18.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 25.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 02.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 09.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 16.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 13.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 20.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Tuesday 27.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

Die Geschichte der deutschen Sprache von der Mitte des 16. bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts ist historisch-kulturell geprägt bis gegen 1650 von Reformation und Gegenreformation, nach dem 30jährigen Krieg vom Barock und seit dem ausgehenden 17. Jahrhundert von der zunehmenden Aufklärung. Die religiösen Konflikte schaffen eine Konfessionalisierung und Teilung der Schriftsprache in eine nördlich-protestantische, allgemein werdende Varietät und eine südlich-katholische als Oberdeutsche Schriftsprache, die 1750/60 ihr Ende findet. Die nördliche Varietät wird durch Einzelpersönlichkeiten, Sprachgesellschaften und Poetologen zu geschmeidiger Ausdrucksfähigkeit für alle Belange elaboriert und erfährt in der Barockdichtung einen literarischen Höhepunkt. Da sich die adelige Kultur am französischen Königshof orientiert, kommt es auch zu französischem Lehnwortschatz und zu einer Theorie über Herkunft und Stellung der deutschen Sprache, was zur puristischen Gegenbewegung führt. Das Streben nach Durchsetzung einer einheitlichen deutschen Schriftsprache führt gleichzeitig zur Abwertung von Dialekt.
Die Behandlung der verschiedenen Entwicklungen anhand charakteristischer Beispiele ist Gegenstand der Vorlesung. Materialien und Sekundärliteratur werden in der Vorlesung sukzessive zur Verfügung gestellt.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Kolloquien finden am Schluss der Vorlesung Ende Jänner 2015 und zu Beginn des SS im März 2015 statt.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

(I 1243, I 2340, I 2900)

Last modified: We 03.11.2021 00:17