Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100098 PS Medieval and Early German Literature: (2017S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 10.03. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 17.03. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 24.03. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 31.03. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 07.04. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 28.04. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 05.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 12.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 19.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 26.05. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 02.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 09.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 16.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 23.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Friday 30.06. 15:00 - 16:30 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Aims, contents and method of the course

In diesem Proseminar befassen wir uns mit mehreren mittelhochdeutschen Erzählungen von kürzerem Umfang. Die Textauswahl spannt einen Bogen über verschiedene Autoren, Zeiträume und Themen - ob ernst oder humorvoll, moralisierend oder schlüpfrig, lieblich oder kriegerisch. Das breite Spektrum soll die Fülle an verschiedenartiger mittelhochdeutscher Kleinepik aufzeigen und zu einem differenzierenden Umgang mit kurzen erzählenden Texten anregen. Anhand der Textauswahl werden Fragestellungen allgemeiner und spezifischer Art erörtert: angefangen bei Genre- und Gattungsfragen über Autorschaft und Überlieferung bis hin zu detaillierten Analysen und Interpretationen (Motive, Figurendarstellung, narratologische Fragen usw.).
Hinführen soll dies zum Ziel der LV: dem Erwerb der Kompetenzen, um mit mittelhochdeutschen Texten wissenschaftlich angemessen umzugehen und selbstständig eine schriftliche Arbeit im Bereich der Älteren deutschen Literatur zu verfassen.
Das methodische Vorgehen bei der Abfassung einer wissenschaftlichen Arbeit ist daher ebenso Bestandteil dieser LV (Standards guter wissenschaftlicher Praxis; Literatur-Recherche; Themenfindung; Planung und Durchführung der Arbeit; Zitierweisen; usw.).

Assessment and permitted materials

kleiner schriftlicher Test (ohne Hilfsmittel), Referat, aktive Mitarbeit (mündliches Einbringen ins Seminargespräch, ggf. Erledigung kleiner schriftlicher Hausübungen), schriftliche Proseminar-Arbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Die positive Absolvierung der Übung Mittelhochdeutsch ist Voraussetzung für den Besuch dieser LV.
Beurteilt werden: Mitarbeit, Kenntnis der zu lesenden Texte (Stichproben + schriftl. Test), Referat, schriftliche Arbeit (Abgabe bis 30.6.2017; Fristverlängerung in begründeten Fällen möglich). Alle Teilleistungen sind positiv zu erbringen, um eine positive LV-Note zu erhalten.
In dieser LV besteht Anwesenheitspflicht (max. 3-maliges Fehlen erlaubt).

Examination topics

Reading list

Die behandelten Primärtexte werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben und zum Großteil in einem Reader bzw. online bereitgestellt. Eine ergänzende Literaturliste wird in der 1. Sitzung bekanntgegeben.

Association in the course directory

(I 1232, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117; I 1119
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Last modified: Mo 07.09.2020 15:32