Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100145 SE-B Bachelor Seminar: Linguistics (2020W)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work
We 20.01. 09:45-11:15 Digital

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Bitte beachten Sie, dass die Lehrveranstaltung in hybridem Modus durchgeführt wird.
*** AKTUELLE ÄNDERUNG (01.11.2020): Die Lehrveranstaltung wird bis zum Ende des Semesters AUSSCHLIESSLICH DIGITAL stattfinden. Näheres dazu wurde per Moodle-Aussendung mitgeteilt. ***

Wednesday 07.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 14.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 21.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 28.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Wednesday 04.11. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 11.11. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 18.11. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 25.11. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 02.12. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 09.12. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 16.12. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 13.01. 09:45 - 11:15 Digital
Wednesday 27.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

INHALTE: („Natürliche“) Sprachen, wie z. B. Deutsch, „existieren“ in der Regel in Form von unterschiedlichen (Erscheinungs-/Gebrauchs-)Formen („Dialekt“, „Standardsprache“, „Jugendslang“ etc.). In diesem Seminar diskutieren wir, ob und in welcher Konzeption dieses Phänomen sprachlicher Heterogenität („Variation“) in ausgewählten – „klassischen“ und rezenten – linguistischen Theorien Berücksichtigung findet bzw. welche methodischen Zugänge dabei eine Rolle spielen.

ZIEL ist es primär, die Studierenden zu einer metatheoretischen Auseinandersetzung sowohl mit dem Phänomen sprachlicher Variation als auch mit ausgewählten linguistischen Theoriebildungen und Methoden anzuregen. Darüber hinaus soll bereits erworbenes linguistisches Wissen vertiefend gefestigt werden. Des Weiteren bietet das Seminar die Gelegenheit, grundlegende Fragen / Probleme im Zusammenhang mit dem Abfassen der Bachelorarbeit zu besprechen.

METHODEN: Vortrag/Präsentationen der Lehrenden, Diskussion von Forschungsliteratur im Plenum, eventuell Kurz-Inputs bzw. Kurzpräsentationen vonseiten der Studierenden. – Details zur Struktur / Organisation der Lehrveranstaltung hinsichtlich des hybriden Modus (Präsenzform und digital) werden zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung (Anwesenheitspflicht bei maximal drei entschuldigten Absenzen); schriftliche Bachelorararbeit mit mindestens 30 Seiten Kerntext; Abgabefrist: 30.04.2021. (Siehe auch "Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab".)

Minimum requirements and assessment criteria

Aktive Präsenz (auch online) während der Seminareinheiten (dreimaliges entschuldigtes Fehlen ist möglich), konstruktive Mitarbeit, Lektüre von ausgewählter Fachliteratur und Diskussion derselben im Plenum; gegebenenfalls Kurz-Inputs/Präsentationen; schriftliche Bachelorararbeit (mindestens 30 Seiten Kerntext, Abgabefrist: 30.04.2021).

Examination topics

Reading list

Wird gesondert bekannt gegeben.

Association in the course directory

Last modified: We 04.11.2020 14:08