Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100158 SE Modern German Literature (2020W)

Geschichte und Identität in der habsburgischen Literatur, 1740 - 1848

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 06.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Tuesday 13.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Tuesday 20.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Tuesday 03.11. 15:00 - 16:30 Digital
Tuesday 10.11. 15:00 - 16:30 Digital
Tuesday 17.11. 15:00 - 16:30 Digital
Tuesday 24.11. 15:00 - 16:30 Digital
Tuesday 01.12. 15:00 - 16:30 Digital
Tuesday 15.12. 15:00 - 16:30 Digital
Tuesday 12.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

In diesem Seminar sollen österreichische literarische Texte aus der Zeit zwischen 1740 und 1848 besprochen werden, die sich mit der Geschichte und der Identität der Habsburger-Monarchie beschäftigen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden jeweils einen konkreten Text (bzw. ein Textkorpus) auswählen und literaturwissenschaftlich untersuchen.

Für einen positiven Abschluss müssen Sie in den Sitzungen physisch und geistig präsent sein (wir akzeptieren maximal drei Fehlstunden) und am Ende eine schriftliche Arbeit von 25 Seiten verfassen. Das Seminar selbst wird als Gesprächsrunde gehalten, in der fortlaufend über Fortschritte und Schwierigkeiten bei der Arbeit berichtet und reflektiert wird. Außerdem werden wir bestimmte Texte der Sekundärliteratur diskutieren.

In einem Schluss-Block werden die Arbeiten vorgestellt und diskutiert. Ergo: Abgabetermin einer Erstversion bereits am 17. Jänner.

Assessment and permitted materials

Physische und geistige Präsenz in den Sitzungen, Mitarbeit, Lektüre der in der jeweiligen Sitzung diskutierten Sekundärliteratur, rechtzeitige Abgabe der Arbeit, Präsentation der Arbeit im Schlussblock. Lektüre von drei Seminararbeiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Erfüllung der verlangten Leistung

Examination topics

Seminararbeit von ca. 25 Seiten

Reading list

Pflichtlektüre:
Geschichte Österreichs. Von Christian Lackner, Brigitte Mazohl, Walter Pohl, Oliver Rathkolb und Thomas Winkelbauer. Hg. v. Thomas Winkelbauer. Stuttgart: Reclam 2015, S. 290–390.

Association in the course directory

Last modified: Mo 11.01.2021 11:29