Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

100160 SE Modern German Literature (2020W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 09.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Friday 16.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Friday 23.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Friday 30.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Friday 06.11. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 13.11. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 20.11. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 27.11. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 04.12. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 11.12. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 18.12. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 08.01. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 15.01. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 22.01. 09:45 - 11:15 Digital
Friday 29.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die ersten Jahrzehnte nach der Französischen Revolution markieren einen Bruch in der patriarchalen Erzählung der kanonisierten literaturgeschichte, indem in diesem Zeitraum eine Reihe beeindruckender Autorinnen zu veröffentlichen begannen und spezifische Formen und Themen entwickelten, obwohl sie von den einflußreichen Weimaranern nicht gerade gefördert wurden. Interessieren werden auch sozialgeschtliche und rechtliche Fragen wie das preußische Allgemeine Landrecht von 1794, das vielen Frauen die Scheidung und damit auch ein selbstbestimmtes Leben ermöglichte. Das Seminar orientiert sich in Gründzügen an Barbara Becker-Cantarinos Standardwerk "Schriftstellerinnen der Romantik", wobei wir ebenfalls den Epochenbegriff sehr weit fassen, sodass auch dezidierte Gegnerinnen der Romantik wie Therese Huber oder Caroline Pichler zu Wort kommen. Es versteht sich selbst, dass der unten vorgeschlagene umfangreiche Textkorpus nicht zur Gänze gelesen werden kann.
Alle unten angeführten Texte gibt es in wenigen Tagen auf moodle, auch die Einführung von Becker-Cantarino.

1778ff Caroline Schlegel: Schelling Briefe ED 1913.pdf
1784 Margaretha Sophia Liebeskind: Maria Roman.pdf
1784 Sophie Mereau: Das Blüthenalter der Empfindung.pdf
1794 Therese Huber: Die Familie Seldorf.pdf
1797 Sophie Mereau: Amanda und Eduard.pdf
1799 Karoline von Günderode: Werke.pdf
1801 Caroline Pichler: Olivier oder die Rache der Elfen_I_s147(67).pdf
1802 Caroline Pichler: Olivier oder die Rache der Elfen_II_s60.pdf
1801 Dorothea Schlegel: Florentin Roman.pdf
1802 Caroline Auguste Fischer: Märchen.pdf
1802 Sophie Bernhardi: Erzählungen.pdf
1808 Bettina von Arnim: Märchen.pdf
1822 Sophie Bernhardi: Evremont Roman.pdf
1834 Varnhagen_Rahel Buch des Andenkens_I Volltext.pdf
1834 Varnhagen_Rahel Buch des Andenkens_II Volltext.pdf
1834 Varnhagen_Rahel Buch des Andenkens_III Volltext.pdf
1840 Bettina von Arnim: Die Günderode.pdf

Assessment and permitted materials

Lektüre und aktive Mitarbeit, Handouts, Referat, schriftliche Seminar-Arbeit

Minimum requirements and assessment criteria

w.o.

Examination topics

w.o.

Reading list

Zur Einführung:
Barbara Becker-Cantarino: Schriftstellerinnen der Romantik. Epoche - Werke - Wirkung. München: C.H. Beck 2000 (moodle)

Association in the course directory

Last modified: Th 03.12.2020 16:07