Universität Wien FIND

100170 KO Konversatorium (Advanced Exercise Class) History of German Language (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 04.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 11.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 18.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 25.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 01.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 08.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 29.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 06.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 13.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 20.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 27.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 03.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 17.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Monday 24.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Aims, contents and method of the course

Die Sprachepoche zwischen dem Mittelhochdeutschen und dem Neuhochdeutschen war bis vor nicht allzu langer Zeit eine große Unbekannte. Man ging häufig von der Annahme aus, mit dem Untergang der klassisch-mittelhochdeutschen Epoche und ihrer großartigen Literatur habe eine Sprachverwilderung eingesetzt, ein kaum überschaubares Wirrwarr mit einer Vielzahl von regional gebundenen Sprachformen. Erst mit dem Siegeszug der neuhochdeutschen Standard- bzw. Schriftsprache habe die dt. Sprache wieder Konturen angenommen. Diese Sicht ist mittlerweile freilich überwunden; in den letzten Jahrzehnten hat man sich intensiv um eine Aufarbeitung der Zustände in der frnhd. Zeit bemüht.
In dieser Lehrveranstaltung werden sprachliche Entwicklungen in ihrer Abhängigkeit von inner- und außersprachlichen Faktoren (räumlicher, soziologischer, politischer Art etc.) zur Sprache kommen. Es soll auch gezeigt werden, welcher Stellenwert den einzelnen Sprachlandschaften wie auch Persönlichkeiten (z.B. Luther) im Zusammenhang mit der Herausbildung der neuhochdeutschen Schrift- und Standardsprache zukommt. Zu diesem Zweck wird auch eine Reihe von Textbeispielen besprochen werden, um die Sprachzustände im Frühneuhochdeutschen zu illustrieren.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit in jeder erdenklichen Form, insbesondere Lektüre der angegebenen Literatur, Beteiligung an der Diskussion darüber; Referat über ein ausgewähltes Thema + anschließende Diskussion; mündliche Prüfung am Semesterende.

Minimum requirements and assessment criteria

Das Hauptgewicht der Beurteilung liegt auf der mündlichen Abschlussprüfung (ca. 60 Prozent); die weiteren Teilleistungen - Mitarbeit, schriftliche Beiträge (z.B. Handouts), Impulsreferate, Diskussionsbeiträge etc.) - werden entsprechend und nachvollziehbar gewichtet.
Erforderlich ist eine regelmäßige Teilnahme. (Ab vier Absenzen ist die Gesamtleistung negativ zu beurteilen, sofern keine Krankschreibung vorgelegt wird oder andere triftige Gründe einsichtig gemacht werden können.)
.

Examination topics

Der Stoff der mündlichen Prüfung setzt sich aus den vom Lehrveranstaltungsleiter als prüfungsrelevant genannten Inhalten, insbesondere aus den Inhalten der von den Studierenden abgehaltenen Referate sowie den Diskussionsbeiträgen.

Reading list

Zur Vorbereitung seien die Abschnitte zum Frühneuhochdeutschen in einer beliebigen Sprachgeschichte empfohlen (z.B. Ernst, Peter: Deutsche Sprachgeschichte). Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung genannt.
Weiters wird empfohlen, zur spezielleren Einführung in die Materie zu lesen:
Hartweg, Frédéric / Wegera, Klaus-Peter: Frühneuhochdeutsch. Eine Einführung in die deutsche Sprache des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit (= Germanistische Arbeitshefte 33).

Association in the course directory

Last modified: Tu 25.06.2019 00:04