Universität Wien FIND

100217 VO Lecture course: Modern German Literature (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 02.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 09.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 16.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 30.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 06.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 13.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 20.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 27.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 04.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 11.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 08.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 15.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 22.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Wednesday 29.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7

Information

Aims, contents and method of the course

Die VO geht von der Konkretisierung des hermeneutischen Dreiecks, Autor (Literaturgeschichte) – Werk (Poetologie) – Leser (Rezeptionstheorie), aus und behandelt in den drei Hauptteilen die jeweiligen Zusammenhänge zwischen diesen Teilwissenschaften bezüglich ihrer spezifischen Relevanz für das literarische Feld KJL (Kinder- und Jugendliteratur):
Theoriefeld 1) - zwischen Literaturgeschichte (Produktionsebene) und Poetologie
Theoriefeld 2) - zwischen Poetologie und Rezeptionstheorie
Theoriefeld 3) - zwischen Produktions- und Rezeptionsebene mit Einschluss der Literaturvermittlung
Dabei lassen sich die durch die konkretisierende Gegenüberstellung der Teilwissenschaften entstehenden Theoriefelder in jeweils vier, insgesamt also zwölf spezifisch Kinder- und Jugendliterarische Teilbereiche gliedern, die als Hauptthemen der 14 Vorlesungen zu verstehen sind.

2.10. Vorbemerkungen zu Begriffen der KJL-Forschung
9.10. Aufklärung als Prinzip der hist. Entwicklung
16.10. Makroepochen
23.10. Klassiker-Frage
30.10. Österreich-Spezifika in d. lit.-hist. Genese
6.11. metapoetologisches Modell zur KJL
13.11. Doppelsinnigkeit
20.11. Regression und Reaktionsbildung
27.11. Didaktik, Lesealterfrage, Psychoanalyse
4.12. kj.-literar. Transferphänomen
11.12. Intertextualitäten zw. KJL u. Allg.-Lit.
8.1. Autortypologie
15.1. Mehrfachadressierung
22.1. Zusammenfassung
29.1. Prüfung

Assessment and permitted materials

schriftliche Prüfung:
3 Prüfungsfragen aus je einemTheoriefeld (s.o.) - zwei sind zu behandeln, wobei erwartet wird, dass mit Beispielen aus der Primärliteratur argumentiert wird und auch jeweilige Sekundärliteratur Erwähnung findet. Die Überlegungen zu den 2 behandelten Prüfungsfragen sollen als kleine essayistische Abhandlung formuliert werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Nachweis der Primär- und Sekundärlektüre sowie selbständige Anwendung in der Interpretation

Examination topics

Rekapitulation der in den Vorlesungen erläuterten Theorieaspekte

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 26.08.2019 15:47