Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

100236 PS Proseminar: Linguistics (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Continuous assessment of course work
We 20.01. 15:00-16:30 Digital

Registration/Deregistration

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Lehrveranstaltung wird zu den angegebenen Kurs-Zeiten digital per Videokonferenz-Tool abgehalten. Sie benötigen hierfür Ihren eigenen Laptop (mit Internet, Mikrofon und ev. Kamera). Die Zugangsmodalitäten werden rechtzeitig über die Moodle-Plattform bekanntgegeben.

Das Thema des Proseminars eignet sich in besonderer Weise dazu, Vorteile der digitalen Lehre zu nützen und auch im virtuellen Raum Wissen, Erfahrungen und Bildschirme zu teilen. Die digitalen Einheiten werden so gestaltet sein, dass sie die Lehre vor Ort bestmöglich ersetzen!

Wednesday 07.10. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 14.10. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 21.10. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 28.10. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 04.11. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 11.11. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 18.11. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 25.11. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 02.12. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 09.12. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 16.12. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 13.01. 15:00 - 16:30 Digital
Wednesday 27.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

„Corpora are full of surprises!“, hat John Sinclair, Pionier der Korpusforschung, 2004 über seine Arbeit mit digitalen Datensammlungen gesagt. Tatsächlich offenbaren Korpora und digitale Textsammlungen mitunter das Unerwartete und sind in textbasiert arbeitenden Disziplinen heute unverzichtbar.

Die Lehrveranstaltung erklärt daher zuerst Techniken des empirischen Arbeitens und führt dann in das breite Spektrum von Korpora und digitalen Textsammlungen sowie deren Anwendungsbereichen ein. Anhand beispielhafter Fragestellungen werden die Studierenden schrittweise dazu angeleitet, sich mit unterschiedlichen Benutzeroberflächen und deren Funktionalitäten vertraut zu machen. Die Herausforderungen im Umgang mit digitalen Daten sollen dabei ebenso thematisiert und diskutiert werden wie die Frage, welche weiteren Nutzungsszenarien denkbar sind.

Im Hinblick auf das Referat haben Studierende die Möglichkeit, je nach Interesse ein kleineres Forschungsvorhaben zu definieren, um ein Korpus bzw. eine Textsammlung ihrer Wahl in Bezug auf eine spezifische Forschungsfrage zu erproben. Untersuchungsgegenstand, Hypothesenbildung, Korpusauswahl, Operationalisierung, Auswertung, Ergebnispräsentation sowie ein Erfahrungsbericht sind dann ausführlich (und unter Anwendung der vermittelten Fachterminologie) in der schriftlichen Proseminararbeit darzulegen.

Durch den Erwerb von theoretischem Wissen und praktischen Kompetenzen im Umgang mit digitalen Korpora erweitern die Studierenden einerseits ihr Methodeninventar und schärfen andererseits ihr kritisches Urteilsvermögen in Bezug auf die Verwendung dieser digital verfügbaren Evidenzquellen.

Assessment and permitted materials

In die Beurteilung fließen die regelmäßige Teilnahme, aktive Beiträge zu den Diskussionen, das Referat, kleinere schriftliche Arbeitsaufträge sowie die Proseminararbeit im Umfang von 15 Seiten Haupttext mit ein (abzugeben bis spätestens 01.03.2021).

Minimum requirements and assessment criteria

In den Online-Einheiten besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht (drei entschuldigte Einheiten sind erlaubt).

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die positive Erledigung der mündlichen und schriftlichen Teilleistungen:
Aktive Mitarbeit, Referat, schriftliche Arbeitsaufträge und die Proseminararbeit im Umfang von etwa 15 Seiten (Haupttext) ergeben die Gesamtnote.

Examination topics

Reading list

Die empfohlene Fachliteratur wird in der LV bekanntgegeben und zum Teil über Moodle zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 05.10.2020 10:09