Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140249 KU International Development in Historical Context (2011W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 12.10. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 19.10. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 09.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 16.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 23.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 30.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 07.12. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 14.12. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 11.01. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 18.01. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 25.01. 18:00 - 20:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung führt in die Grundlagen der Geschichtswissenschaft, ihre wichtigsten theoretischen bzw. methodologischen Positionen sowie in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens ein. Im Kurs werden wir uns insbesondere mit Ereignissen und Prozessen der Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert auseinandersetzen, die beispielhaft für die Interaktionsgeschichte zwischen Ländern des Nordens und des Südens stehen. Ansatzpunkt ist dabei eine globalgeschichtliche Perspektive.

Assessment and permitted materials

In die Bewertung fließen ein: Mitarbeit, regelmäßige kurze schriftliche Arbeiten zu (Quellen-)Texten, Gruppenpräsentation mit anschließender Diskussion, schriftliche Abschlussarbeit: Rezension, verpflichtende Anwesenheit

Minimum requirements and assessment criteria

Einführung in das historische Denken; Aufzeigen der komplexen historischen Dynamiken, die die Entwicklung globaler Strukturen und Asymmetrien zwischen Norden und Süden beeinflussen; Vermittlung eines Grundverständnisses für wirtschaftliche, politische und soziale Prozesse und deren Auswirkungen im Kontext der internationalen Entwicklung; Anwendung grundlegender wissenschaftlicher Arbeitstechniken; kritisches Lesen von (Quellen-)Texten

Examination topics

Kurze methodische und inhaltliche Einführungen, Präsentationen, Diskussion

Reading list

Mann, Michael (Hg., 2009): Die Welt im 19. Jahrhundert. (Globalgeschichte. Die Welt 1000 - 2000. 6.), Wien: Mandelbaum Verlag

Weitere Texte, Materialien sowie Leseempfehlungen folgen im Laufe des Semesters.

Association in the course directory

KW2, K VI, nK VI

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34