Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

143219 PS Racism, Positionality, History: Approaches of James Baldwin and Toni Morrison (2021W)

Continuous assessment of course work
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 28 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 13.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 20.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 27.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 03.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 10.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 17.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 24.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 01.12. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 15.12. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 12.01. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 19.01. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 26.01. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Aims, contents and method of the course

Die Beschäftigung mit rassialisierten Machtverhältnissen innerhalb der Afrikawissenschaften (und darüber hinaus) scheint vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher und globaler Debatten besonders dringlich zu sein: Warum forscht oder spricht wer, wie, wo und in welchem Zusammenhang über Afrika? Was ist daran (nicht) legitim? Was sind die Auswirkungen? Und welche Rolle spielt Rassismus dabei?
Diese Fragen, die dahinterliegenden Anliegen und die Spannungen, die sich daraus ergeben, sind jedoch keineswegs neu. Sie sind eingeschrieben in die Verflechtungsgeschichte globaler (Macht-)Beziehungen und in die Geschichte der Afrikawissenschaften selbst. Die LV soll einen Rahmen bieten, gemeinsam über diese Fragen nachzudenken. Sie soll Sie als Studierende der Afrikawissenschaften dabei unterstützen, die Bedeutung Ihrer eigenen Positionalität (der gesellschaftlichen Verortung) in einem breiteren Rahmen zu reflektieren. Sie soll auch dazu anregen, gemeinsam Widersprüche und Ambivalenzen zu diskutieren – und sie aushalten zu lernen.

Wir werden uns dafür mit den Werken von zwei bedeutsamen afro-amerikanischen Intellektuellen beschäftigen: mit James Baldwin (1924-1987) und Toni Morrison (1931-2019). Im Zentrum ihrer Werke steht die Auseinandersetzung mit Rassismus und mit den gesellschaftlichen und psychischen Auswirkungen einer gewaltvollen, rassistischen Geschichte. Beide schrieben sowohl belletristische, als auch essayistische Werke, in denen sie die Verknüpfungen zwischen Geschichte, Identität, Macht und Unterdrückung aufarbeiten.
In der LV werden wir gemeinsam 1) ausgewählte Essays, 2) Auszüge aus dem belletristischen Werk und 3) Sekundärliteratur von und zu Baldwin und Morrison lesen. Wir werden die Ansätze von Morrison und Baldwin in der Diskussion auch auf Herausforderungen im Kontext von Positionalität und Positionierung im Rahmen der Afrikawissenschaften beziehen. Impulse über Hintergründe zu Biographie und Rezeption von Baldwin und Morrison sowie zu historischen Zusammenhängen sollen die Kontextualisierung ihrer Texte unterstützen.

Ein wichtiges Ziel der Lehrveranstaltung ist außerdem das Erlernen und Üben grundlegender Techniken wissenschaftlichen Arbeitens. Sie entwickeln eine individuelle Fragestellung zu einem selbstgewählten Thema aus dem inhaltlichen Rahmen der LV (bezogen auf Baldwins und/oder Morrisons Werk). Sie können dabei stärker literaturwissenschaftlich oder stärker geschichtswissenschaftlich arbeiten. In einer Reihe von Zwischenschritten erarbeiten, verschriftlichen, präsentieren und diskutieren Sie Ihr Thema/Ihre Fragestellung und geben am Ende eine schriftliche PS-Arbeit ab, die den Kriterien des wissenschaftlichen Arbeitens entspricht.
Methoden: Diskussion, Gruppenarbeiten, Textarbeit, Einsatz von Medien, Präsentationen durch Studierende, Impulspräsentationen durch LV-Leitung.

Assessment and permitted materials

Vorbereitende Lektüre von Pflichttexten, schriftliche Hausübungen zu Pflichtlektüre, Mitarbeit und Mitwirkung an Diskussionen, Abgabe von Zwischenaufgaben zu PS-Arbeit (Thema, Forschungsfrage, Gliederung, Bibliographie), kreative Darstellung des eigenen Themas und Arbeitsfortschrittes in LV, schriftliche Abschlussreflexion, schriftliche PS-Arbeit (10 Seiten, Termin: Ende Februar 2022).

Minimum requirements and assessment criteria

siehe Art der Leistungskontrolle

Examination topics

prüfungsimmanente LV

Reading list

Pflichtlektüre und weiterführende Literatur wird in der LV bekanntgegeben.

Association in the course directory

PAG 1, PAG 2, PAL 1, PAL 2

Last modified: Mo 04.10.2021 13:49