Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

144006 SE Muslims in Europe: Society, Politics, History and the Present (2020S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 13.03. 13:10 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Friday 13.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Saturday 09.05. 09:00 - 17:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Saturday 16.05. 09:00 - 17:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG

Information

Aims, contents and method of the course

Als Teil des Aufbaumoduls „Muslimische Lebenswelten in Europa- Gesellschaft, Politik, Geschichte und Gegenwart“ wird in diesem Seminar eine vertiefte Auseinandersetzung mit der derzeitigen Situation und etwaigen Herausforderungen der MuslimInnen in Europa angestrebt. Im Besonderen soll die Heterogenität der Lebenswelten von MuslimInnen in ausgewählten Ländern der Europäischen Union sichtbar gemacht und unter Berücksichtigung der jeweiligen rechtlichen, politischen und sozialen Rahmenbedingungen mitsamt ihren historischen und gegenwärtigen Entwicklungen untersucht werden. Diesbezüglich wird in den beiden ersten Einheiten im März ein gesamteuropäischer Überblick über die Rahmenbedingungen und Entwicklungen einzelner europäischer Länder gegeben und der weitere Ablauf für die beiden Termine im Mai festgelegt, in denen Studierende ein Referat über selbstgewählte Länder vorbereiten, präsentieren und diskutieren. Dafür sind unter anderem die folgenden Fragestellungen zentral:

• Welchen geschichtlichen Hintergrund weist das jeweils gewählte Land in Bezug auf Islam und Muslime auf?
• Wie sieht die gegenwärtige Organisation von MuslimInnen in diesem Land aus und welche Gruppen können identifiziert werden?
• Mit welchen Herausforderungen sind MuslimInnen gegenwärtig in diesem Land konfrontiert und welche Diskurse lassen sich daraus ableiten?
• Welche gesamtgesellschaftliche und muslimische Initiativen zur Stärkung und Verbesserung des Zusammenlebens können genannt werden und welche Auswirkungen haben sie?

Das Seminar zielt darauf ab, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu befähigen, aus historischen, rechts-, politik- und sozialwissenschaftlichen Daten Schlussfolgerungen für bestehende Herausforderungen für muslimische Gemeinschaften in Europa abzuleiten und bereits existierende aber auch eigene kreative und praktikable Lösungsansätze zu eruieren.

Laut Curriculum besteht auch die Möglichkeit die Bachelorarbeit in diesem Seminar zu verfassen.

Änderungen auf Grund von COVID-19: Abgesehen von der Umstellung auf Webinare blieben die Ziele, Inhalte und Methoden der LV dieselben. Aufgrund des Blockformats der LV werden die verkürzten Webinare mit individuellen Betreuungszeiten beim Verfassen, Reflektieren und Evaluieren der Seminararbeit kompensiert, um einen zusätzlichen Schwerpunkt auf das wissenschaftliche Arbeiten in den genannten Themenbereichen zu schaffen.

Assessment and permitted materials

Die Note setzt sich zusammen aus dem gehaltenen Referat (40 %), der verfassten Seminararbeit (40 %) und der Mitarbeit (20 %).

Die Seminararbeit sollte mind. 4000 und max. 5000 Wörter umfassen, Fußnoten und Literaturliste nicht eingeschlossen. Themen- bzw Länderwahl und Abgabefrist wird in der Einheit im März besprochen.

Minimum requirements and assessment criteria

• Sie kennen die grundlegenden historischen, rechtlichen und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen unter welchen die muslimischen Gemeinschaften in Europa entstanden sind und heute leben.
• Sie sind mit den wichtigsten muslimischen Gruppierungen und Organisationen in Europa vertraut.
• Sie kennen die Grundlagen der gegenwärtigen Debatten und deren Hintergründe, mit denen MuslimInnen in Europa derzeit konfrontiert sind.
• Sie sind in der Lage, im Rahmen einer Abschlussarbeit (Seminar oder Bachelor) die Probleme eigenständig zu identifizieren und sich in den Debatten zu positionieren.

Es besteht Anwesenheitspflicht und es wird interaktiv (sokratisch) unterrichtet. Die zur Verfügung gestellte Literatur und die Erarbeitung eines länderspezifischen Referats anhand der vorangestellten Fragen dienen der Vorbereitung für das Verfassen der Seminararbeit.

Examination topics

Reading list

Wird elektronisch zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

PM 04.2

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20