Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

150012 UE Intercultural Learning (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 05.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 19.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 26.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 02.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 09.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 30.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 07.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 14.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 21.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 28.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 04.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 18.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Tuesday 25.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12

Information

Aims, contents and method of the course

Im Kurs werden interkulturelle Aspekte zwischen Japan, Europa und der restlichen Welt thematisiert:
* Kulturkonzepte kennen lernen
* Konstruktion und Dekonstruktion von Kulturen erkennen, analysieren und üben
* Umgang mit "Kultur/Kulturen" in Wissenschaft und Alltag
* Reflexion zum Umgang mit Kulturen
* Vorbereitung auf Japanaufenthalte, Kulturschocks und Diskussionen.

Verschiedene Aspekte der modernen und gegenwärtigen japanischen Kultur, Japanbilder und Stereotypen werden anhand von Primärtexten (Literatur, Film, Comics, etc.) und ausgewählter Sekundärliteratur bearbeitet und besprochen. Die behandelten Themen reichen von Samurai, bushid?, literarischen Japandarstellungen, Frauenbildern, Militarismus und Nationalismus bis hin zu "Cool Japan" und globalisierter japanischer Pop-Kultur. Darüber hinaus werden wissenschaftliche Konzepte zum Umgang mit Kultur (Invented traditions, Orientalismus, etc.) erörtert und in Diskussionen und Arbeitsaufträgen reflektiert.

Assessment and permitted materials

Es handelt sich um eine Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter, d. h.:
a) Die persönliche Anwesenheit in der 1. LV-Einheit ist - unabhängig vom Anmeldestatus - unbedingt erforderlich, andernfalls erfolgt ggf. eine automatische Abmeldung.
b) Der erstmalige Besuch einer solchen LV zählt bereits als Prüfungsantritt, d.h., wer sich nicht bis zum 3. Termin abmeldet, wird benotet.
c) Es besteht Anwesenheitspflicht. Für eine positive Beurteilung ist eine Anwesenheit von mindestens 80 Prozent erforderlich.
d) Es sind mehrere Leistungsnachweise in Form von Arbeitsaufgaben, Präsentationen und aktiver Mitarbeit zu erbringen.
e) Für ausnahmslos alle (Teil-)Leistungen der Lehrveranstaltungen gelten die Zitier- und Formvorschriften der Japanologie (siehe Homepage der SPL der Ostasienwissenschaften).

Minimum requirements and assessment criteria

Für das erfolgreiche Bestehen der LV muss zudem jede einzelne Teil-Leistung absolviert werden. Für eine positive Note sind mindestens 51 Prozentpunkte zu erreichen. Weiters berechnet sich die Gesamtnote anhand folgender Gewichtung der Teil-Leistungen:

40 % Anwesenheit und Mitarbeit
* Vorbereitung der Pflichtlektüre
* aktive Anwesenheit
* Diskussionsbeiträge
40 % Arbeitsaufgaben
* Inhalt
* Form und Stil
* fristgerechte Abgabe
20 % Referat
* Präsentation
* Exzerpt

PLAGIATSNOTIZ: Das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Quellenangaben (= Zitate) verstößt gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens. Wird irgendein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung; im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk "unerlaubte Hilfsmittel" auf, darüber hinaus kann es auch strafrechtliche Konsequenzen haben. Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen (und mündlichen) Arbeiten, die an der Universität Wien eingereicht (bzw. gehalten) werden, von kleinen Hausübungen und Referaten bis zu Masterarbeit/Dissertation und Defensio.
Nähere Informationen sind der Webseite des Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen (http://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/sicherung-der-guten-wissenschaftlichen-praxis/ ).

Examination topics

Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aspekten der modernen und gegenwärtigen japanischen Kultur sowie mit Japanbildern und Stereotypen.
Reflexion über die Kultur-Theorien und Kultur-Konzepte, welche in der LV behandelt wurden.
Erarbeiten eines wissenschaftlich fundierten Zugangs zu „Kultur“ sowie eines individuellen Umgangs mit Kulturen und Interkulturalität.

Reading list

Wird im Unterricht bekanntgegeben.

Association in the course directory

JBA M12

Last modified: Mo 01.07.2019 13:48