Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

150140 KU Modern Chinese 2a (M2) (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Continuous assessment of course work

Bestätigung der online-Anmeldung: Laut Studienjahrs-Leitung müssen die Teilnehmer/-innen am 1. Abhaltungstermin Ihre Teilnahme am Kurs bestätigen. Dies erfolgt i.d.R. durch persönliche Anwesenheit. Im Fall einer Verhinderung scheint es der Studienjahrs-Leitung angebracht, die Abwesenheit in der ersten Einheit per eMail zu entschuldigen, um eine umgehende Abmeldung vom Kurs zu vermeiden.

Abmeldung: Eine Abmeldung ist bis zu dem von der Studienjahrs-Leitung vorgegebenen Termin möglich. Der Studienjahrs-Leitung ist es wichtig, dass die Abmeldung SOWOHL im univis-System ALS AUCH per eMail an den/die Lehrveranstaltungsleiter/-in erfolgt, in diesem Fall an wolfgang.zeidl@univie.ac.at. Wenn bis zum oben genannten Termin keine Abmeldung erfolgt ist, verlangt die Studienjahrs-Leitung eine Beurteilung der Leistung in diesem Kurs.

Für eine positive Beurteilung darf man den Unterricht nicht mehr als 3 Mal versäumen.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German, Chinese

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.03. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 11.03. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 18.03. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 25.03. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 01.04. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 22.04. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 29.04. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 06.05. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 13.05. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 20.05. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 27.05. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 03.06. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 10.06. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 17.06. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Wednesday 24.06. 19:30 - 21:00 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05

Information

Aims, contents and method of the course

URSPRÜNGLICH (NEUFASSUNG UNTERHALB):

Ziele und Inhalte:
Ausbau und Erweiterung der im ersten Studienjahr erworbenen produktiven wie auch rezeptiven mündlichen und schriftlichen Sprachkompetenz. Dies umfasst - im Rahmen des Lehrstoffs - vor allem:
- Die weitgehend aktive Beherrschung des durchgenommenen Vokabulars und der Grammatik. Der Schwerpunkt liegt hier auf Übersetzungen aus dem Deutschen ins Chinesische.
- Das Verstehen mündlicher Äußerungen.
- Das Lesen und Verstehen von im kaishu-Stil geschriebenen bzw. in einem der gängigen Stile gedruckten Texten (Lang- und Kurzzeichen).
- Eine unmissverständliche Aussprache und Satzintonation.
- Das Schreiben gut identifizierbarer chinesischer vereinfachter Schriftzeichen (= Kurzzeichen) unter Berücksichtigung der wesentlichen Strichmerkmale und der korrekten Strichreihenfolge.
- Die Kenntnis der Radikale, soweit in den durchgenommenen traditionellen und vereinfachten Schriftzeichen bereits vorgekommen.
- Die produktive Beherrschung der offiziellen Umschrift der VR China, Hanyu Pinyin.

Methoden:
Detaillierte Analyse der Grammatik und Lexik in den Lehrbuchtexten unter besonderer Berücksichtigung der kontrastiven Sprachbetrachtung.
Erklärungen und Beispiele zu Vokabeln und Phrasen in den Lektionstexten, fallweise zeichenetymologische Erläuterungen.
Übersetzungsübungen.

NEUFASSUNG WEGEN CORONA:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung:

Ziele:
Ausbau und Erweiterung der im ersten Studienjahr erworbenen produktiven wie auch rezeptiven mündlichen und schriftlichen Sprachkompetenz. Dies umfasst - im Rahmen des Lehrstoffs - vor allem:
- Die weitgehend aktive Beherrschung des durchgenommenen Vokabulars und der Grammatik.
- Das Lesen und Verstehen von im kaishu-Stil geschriebenen bzw. in einem der gängigen Stile gedruckten Texten (Lang- und Kurzzeichen).
- Eine unmissverständliche Aussprache und Satzintonation.
- Das Schreiben gut identifizierbarer chinesischer vereinfachter Schriftzeichen (= Kurzzeichen) unter Berücksichtigung der wesentlichen Strichmerkmale.
- Die Kenntnis der Radikale, soweit in den durchgenommenen traditionellen und vereinfachten Schriftzeichen bereits vorgekommen.
- Die produktive Beherrschung der offiziellen Umschrift der VR China, Hanyu Pinyin.

Inhalt:
L. 29-30 aus YANG Jizhou et al.: Hanyu jiaocheng di-yi ce xia (überarbeitete Ausgabe von 2006);
L. 1-8 aus YANG Jizhou et al.: Hanyu jiaocheng di-er ce shang (überarbeitete Ausgabe von 2006).

Methode:
Vorwiegend schriftlicher Fernunterricht (Grundlage: das unter "Literatur" angeführte Lehrbuchs; zusätzlich Bereitstellung von Kommentaren, Übersetzungen und Audio-Files zu den Lektionstexten und anderen Inhalten)

Assessment and permitted materials

URSPRÜNGLICH (NEUFASSUNG UNTERHALB):

A) Laufende Mitarbeit: 20%
- Anwesenheit
- Vorbereitung der Lektionstexte (aktive und passive Vokabelbeherrschung, nicht angekündigte Tests)
- Hausübungen
- Memorieren der jeweils zuletzt durchgenommenen Lektions-Haupttexte und zusätzlicher Texte;
B) Schriftliche Wiederholungstests über die Lektions-Haupttexte des 1. Studienjahres (angekündigt): 10%;
C) Zwischentest (angekündigt): 25% (davon Satz-Übersetzungen Deutsch-Chin. 45%; Rest: Satz-/Phrasenübersetzungen Chin.-Deutsch; Vokabeln passiv; Kurzzeichen aktiv und passiv, Langzeichen passiv; Radikale (v.a. passiv); evtl. zusätzliche Spezialthemen, z.B. andere Umschriften);
D) Endtest (angekündigt): 45% (davon Satz-Übersetzungen Deutsch-Chin. 45%; Rest: Satz-/Phrasenübersetzungen Chin.-Deutsch; Vokabeln passiv; Kurzzeichen aktiv und passiv, Langzeichen passiv; Radikale (v.a. passiv); evtl. zusätzliche Spezialthemen).

NEUFASSUNG (WEGEN CORONA):

A) Laufende Mitarbeit und Hausübungen: 30%
- Hausübungen zur Einübung der wesentlichen Satzstrukturen und zur Verbesserung der Schreibgeläufigkeit (schriftliche Substitution Exercises, Abschreiben des jeweils letzten Textes jeder Lektion)
- Memorieren der jeweils zuletzt durchgenommenen Lektions-Haupttexte und der Substitution Exercises;
- Sätze vorgegebenen Vokabeln und Phrasen aus Quellen suchen, abschreiben und übersetzen (Vokabeln, die im Lehrbuch bis zur jeweiligen Lektion nicht vorgekommen sind, auch in Umschrift angeben)
B) Zwischentest: 30% (Satz-Übersetzungen Dt.-Chin.; Vokabeln passiv; Kurzzeichen aktiv und passiv, Langzeichen passiv; Radikale (v.a. passiv);
C) Endtest: 40% (Satz-Übersetzungen Dt.-Chin.; Vokabeln passiv; Kurzzeichen aktiv und passiv, Langzeichen passiv; Radikale (v.a. passiv).

Minimum requirements and assessment criteria

URSPRÜNGLICH (NEUFASSUNG UNTERHALB):

- Die weitgehend aktive Beherrschung des durchgenommenen Vokabulars und der Grammatik. Der Schwerpunkt liegt hier auf Übersetzungen aus dem Deutschen ins Chinesische.
- Das Lesen und Verstehen von Kurzzeichen-Texten sowie das Lesen von traditionellen Schriftzeichen.
- Das Schreiben gut identifizierbarer chinesischer vereinfachter Schriftzeichen (= Kurzzeichen) unter Berücksichtigung der wesentlichen Strichmerkmale.
- Die Kenntnis der Radikale, soweit in den durchgenommenen traditionellen und vereinfachten Schriftzeichen bereits vorgekommen.
- Die produktive Beherrschung der offiziellen Umschrift der VR China, Hanyu Pinyin.

NEUFASSUNG (WEGEN CORONA):

- Die weitgehend aktive Beherrschung des durchgenommenen Vokabulars und der Grammatik. Der Schwerpunkt liegt hier auf Übersetzungen aus dem Deutschen ins Chinesische.
- Das Lesen und Verstehen von Kurzzeichen-Texten sowie das Lesen von traditionellen Schriftzeichen.
- Das Schreiben gut identifizierbarer chinesischer vereinfachter Schriftzeichen (= Kurzzeichen).
- Die Kenntnis der Radikale, soweit in den durchgenommenen traditionellen und vereinfachten Schriftzeichen bereits vorgekommen.
- Die produktive Beherrschung der offiziellen Umschrift der VR China, Hanyu Pinyin.

Examination topics

Der gesamte seit "Modernes Chinesisch 1a" bis zum jeweiligen Test durchgenommene Lehrstoff (bei den Übersetzungsaufgaben deutlicher Schwerpunkt auf den seit dem Beginn von "Modernes Chinesisch 2a" durchgenommenen Inhalten) sowie die auf Moodle bereitgestellten Materialien zu den Radikalen und Langzeichen.

Reading list

YANG Jizhou et al.: Hanyu jiaocheng di-yi ce xia und Hanyu jiaocheng di-er ce shang (überarbeitete Ausgaben von 2006);
Schriftliche Ergänzungen durch den Vortragenden (stehen auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung).

Association in the course directory

S 221

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20