Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

160015 PS "O Schmerz!" Passion Settings From the 16th Century to the Present Time (2021S)

Continuous assessment of course work
MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Am 08.05. findet ein Workshop zu den Passionen J. S. Bachs als Blockveranstaltung statt. Zum Ausgleich entfallen die regulären Seminartermine am 04.05. und 08.06. (sowie ohnehin am Pfingstdienstag, 25.05.).
UPDATE 20.04.2021: Für die Teilnahme an dem Workshop vor Ort ist die Vorlage eines gültigen Eintrittstests erforderlich (siehe: https://studieren.univie.ac.at/info ).

Tuesday 02.03. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 09.03. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 16.03. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 23.03. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 13.04. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 20.04. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 27.04. 16:45 - 18:15 Digital
Saturday 08.05. 10:00 - 16:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Tuesday 11.05. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 18.05. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 01.06. 16:45 - 18:15 Digital
Tuesday 15.06. 16:45 - 18:15 Digital
Saturday 19.06. 15:00 - 18:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09

Information

Aims, contents and method of the course

In diesem Proseminar wollen wir einen weiten historischen Überblick anhand einer Gattung wagen. Die Passion – die in den Evangelien erzählte Geschichte der Festnahme, Folterung und Tötung Jesu – ist im Kirchenjahr der vorösterlichen Karwoche zugeordnet und nimmt sowohl aus theologischen Gründen als auch wegen ihrer besonderen Bildmächtigkeit eine hohe kulturelle Bedeutung in der christlichen Tradition ein, deren Spuren sich etwa in der Malerei, in aufwändig inszenierten Passionsspielen oder in Kinofilmen wiederfinden.

Musikalisch wurde die Passionslesung im Gottesdienst schon frühzeitig in besonderer Weise gestaltet. Die zusammenhängende Vertonung der entsprechenden Bibelpassagen oder freier Nachdichtungen – die ‚Passion‘ im Sinne einer musikalischen Gattung – kennt eine lange Geschichte, aus der heute insbesondere Beispiele des 18. Jahrhunderts bekannt sind, allen voran die Matthäus- und die Johannes-Passion Johann Sebastian Bachs. Neben berühmten Werken wie diesen wollen wir vielfältige Beispiele aus verschiedenen Jahrhunderten unter die Lupe nehmen und ihre unterschiedlichen Konzeptionen untersuchen.

Die Lehrveranstaltung dient daneben dem Erwerb grundlegender musikwissenschaftlicher Fertigkeiten. Besonders wird es darum gehen, wie man einen fachlich fundierten und interessanten Vortrag auf Grundlage eines musikalischen Werks konzipieren und zu diesem eine Fragestellung als Basis einer schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit entwickeln kann.

Assessment and permitted materials

– Proseminararbeit
– Referat
– Bibliographie und Gliederung zum Referat

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:
– Anwesenheitspflicht (maximal zweimal unentschuldigtes Fehlen)
– Die oben genannten Leistungen müssen erbracht und positiv beurteilt werden.

Beurteilungsmaßstab:
– Bibliographie/Gliederung: 20% der Note
– Referat: 30 %
– Proseminararbeit (10–15 Seiten): 50 %

Examination topics

Gegenstand des eigenen Arbeitsprojekts, das in eine schriftliche Arbeit mündet, sind das individuell zu studierende Werk sowie eigenständig recherchierte Sekundärliteratur zur jeweiligen Fragestellung.

Reading list

Einführende Literatur:
– Fischer, Kurt von: Die Passion. Musik zwischen Kunst und Kirche, Kassel: Bärenreiter/Stuttgart/Weimar: Metzler 1997.
– Fischer, Kurt von /Braun, Werner: Art. „Passion, Die mehrstimmige Passion“ (1997/2016), in: MGG Online https://www.mgg-online.com/mgg/stable/382761 (20.01.2021).
– Massenkeil, Günter: Oratorium und Passion, 2 Bde., Laaber: Laaber 1998/1999 (Handbuch der musikalischen Gattungen 10).

Weitere Literatur wird bekanntgegeben bzw. ist selbstständig zu recherchieren.

Association in the course directory

BA: PRO, HIS-V2, FRE

Last modified: Fr 04.06.2021 18:08