Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160040 UE Academic Working Methods in Musicology (2021W)

Continuous assessment of course work
ON-SITE

Summary

1 Hirschmann , Moodle
2 Merlin , Moodle

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung wird von einem Tutorium begleitet.
Donnerstag, 09:45-11:15 (1. Termin: 14.10.)
Ort: Seminarraum 1 Musikwissenschaft
Tutor: Patrick Eichler

Tuesday 05.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 12.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Tuesday 19.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 09.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 16.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 23.11. 18:30 - 20:00 Digital
Tuesday 30.11. 18:30 - 20:00 Digital
Tuesday 07.12. 18:30 - 20:00 Digital
Tuesday 14.12. 18:30 - 20:00 Digital
Tuesday 11.01. 18:30 - 20:00 Digital
Tuesday 18.01. 18:30 - 20:00 Digital
Tuesday 25.01. 18:30 - 20:00 Digital

Aims, contents and method of the course

In dieser Lehrveranstaltung werden die grundlegenden Techniken des musikwissenschaftlichen Arbeitens besprochen und in regelmäßigen Übungen vertieft, damit die Teilnehmer*innen spätestens am Ende des Semesters in der Lage sind, den Ansprüchen der Wissenschaft genügende Referate vorzubereiten und Arbeiten zu verfassen. Die Studierenden werden in einer Mischung aus Frontalunterricht, individuell zu lösenden Aufgaben sowie Kurzreferaten an das wissenschaftliche Handwerkszeug herangeführt, das die Grundlage ihrer späteren Tätigkeit im Studium und Arbeitsleben sein wird. Sie werden erfahren, warum diese Übung – deren Inhalte vielleicht auf den ersten Blick nicht die fesselndsten zu sein scheinen – fundamental für den Fortgang ihres Studiums sein wird, und was (Musik-)Wissenschaft überhaupt ist. Sie werden lernen, wie man zitiert, warum man zitiert, wie man recherchiert oder eine Bibliographie erstellt, wie eine Forschungsfrage zu finden und zu formulieren ist, wie ein Abstract, ein Exposé und in weiterer Folge eine größere wissenschaftliche Arbeit zu schreiben sind.

Assessment and permitted materials

Erwartet wird die regelmäßige und nicht zuletzt auch aktive Teilnahme am Kurs (dreimaliges Fehlen wird toleriert), die fristgerechte Erbringung aller Hausübungen sowie das Verfassen einer Abschlussarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Voraussetzung für die Teilnahme ist die positive Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP).
Die Endnote setzt sich aus den Beurteilungen der einzelnen Teilleistungen zusammen:
a) Mitarbeit
b) Hausübungen
c) Abschlussarbeit

Examination topics

Alle in der Übung besprochenen Inhalte.

Reading list

speziell in Hinblick auf die Musikwissenschaft:
- Gardner, Matthew / Springfeld, Sarah: Musikwissenschaftliches Arbeiten. Eine Einführung, Kassel u. a.: Bärenreiter 2016 (Bärenreiter Studienbücher Musik 19).
- Knaus, Kordula / Zedler, Andrea (Hrsg.): Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München: Utz 2012.
- Schwindt-Gross, Nicole: Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel, Techniken, Aufgaben, 7. Aufl., Kassel u.a.: Bärenreiter 2010 (Bärenreiter Studienbücher Musik 1).
- Grundlegend sind außerdem die „Richtlinien und Tipps für schriftliche Arbeiten“ des Instituts: https://musikwissenschaft.univie.ac.at/studium/richtlinien-schriftliche-arbeiten/

Allgemein:
- Abbott, Andrew: Digital Paper. A Manual for Research and Writing with Library and Internet Materials, Chicago / London: The University of Chicago Press 2014.
- Kruse, Otto: Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium, 12. überarb. Aufl., Frankfurt / New York: Campus 2007 (Campus concret 16).
- May, Yomb: Wissenschaftliches Arbeiten. Eine Anleitung zu Techniken und Schriftform, Stuttgart: Reclam 2017 (Kompaktwissen für Schülerinnen und Schüler).

Group 2

max. 21 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung wird von einem Tutorium begleitet.
Donnerstag, 09:45-11:15 (1. Termin: 14.10.)
Ort: Seminarraum 1 Musikwissenschaft
Tutor: Patrick Eichler

Friday 08.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 15.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 22.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 29.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 05.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 12.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 19.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 26.11. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 03.12. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 10.12. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 17.12. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 07.01. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 14.01. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 21.01. 11:30 - 13:00 Digital
Friday 28.01. 11:30 - 13:00 Digital

Aims, contents and method of the course

In dieser Übung werden die grundlegenden Techniken des musikwissenschaftlichen Arbeitens besprochen, reflektiert und geübt.
Die LV wird als Präsenzveranstaltung angeboten. Bei Covid19-bedingten Änderungen der Situation wird die LV online (Zoom) stattfinden.

Die Studierenden erwerben Kenntnisse für das Anfertigen musikwissenschaftlicher Referate und Texte: Was ist Wissenschaft? Anforderungen und Standards; Umgang mit Quellen und Daten unterschiedlicher Art (Recherchieren, kritisch Einordnen, Erschließen); Literaturrecherche und Auswertung; Erstellung einer Bibliographie; Zitieren: was, wo und wie?; Verfassen eines Abstracts; Präsentationsformen und Schreibstrategien. Wie eine (musik)wissenschaftliche Arbeit korrekt zu verfassen ist: Planung, Fragestellung, Recherche, Gliederung und Niederschrift. Darüber hinaus wird Basiswissen bzgl. Arbeitsroutine und -einteilung, Konzentrationsaufbau und Stressabbau erörtert.
Nach einem Überblick über die Teilbereiche der Musikwissenschaft wird der Schwerpunkt auf dem wissenschaftlichen Arbeiten in der historischen Musikwissenschaft liegen. Die Studierenden können sich in den Hausübungen und Referaten Schlüsselkompetenzen der systematischen Musikwissenschaft und der Ethnomusikologie aneignen und trainieren.

Der Kurs besteht aus: frontalem Unterricht; praktischer Arbeit: Übungen im Seminar und Hausübungen; sowie Diskussion: Interaktive Erörterung verschiedener Themenfelder im Rahmen der Lehrveranstaltung, Kurzreferate und anschließendes Feedback.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Anwesenheit und aktive Teilnahme, fristgerechte Abgabe der Hausübungen, Präsentation eines Kurzreferats, schriftliche Prüfung zu Semesterende (oder Covid19-bedingt Hausarbeit).
Bei Absenz ist ein schriftlicher Nachweis vorzulegen. Als Ersatzleistung werden nach drei Abwesenheiten zusätzliche Hausübungen verhängt.
Die Teilnahme am Tutorium wird empfohlen.

Minimum requirements and assessment criteria

Voraussetzung für die Teilnahme ist die positive Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP).

Für die einzelnen Teilleistungen werden Noten vergeben: a) Anwesenheit und aktive Teilnahme; b) Hausübungen; c) Kurzreferat; d) Klausur (oder Covid19-bedingt Hausarbeit).
Für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung müssen sämtliche Teilleistungen zeitgerecht erbracht werden. Die Endnote ergibt sich aus dem gewichteten Durchschnitt der Einzelleistungen.
Eine Abmeldung nach der Frist führt zu einer negativen Beurteilung.

Examination topics

Kurzreferate: freie Auswahl aus einer Liste vorgeschlagener Themen.
Der Inhalt der Abschlussklausur orientiert sich an den in der LV besprochenen Inhalten.

Reading list

Empfehlenswerte Handbücher – Musikwissenschaft:
- Gardner, Matthew/Springfeld, Sarah, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Eine Einführung, Kassel u. a.: Bärenreiter 2016 (Bärenreiter Studienbücher Musik 19) [online UB].
- Knaus, Kordula/Zedler, Andrea (Hrsg.), Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München: Utz 2012.
- Schwindt-Gross, Nicole, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel, Techniken, Aufgaben, 7. Aufl., Kassel u.a.: Bärenreiter 2010 (Bärenreiter Studienbücher Musik 1).
- Bitte machen Sie sich mit den Richtlinien für schriftliche Arbeiten des Instituts vertraut: https://musikwissenschaft.univie.ac.at/studium/richtlinien-schriftliche-arbeiten/

Empfehlenswerte Handbücher – Allgemein:
- Abbott, Andrew, Digital Paper. A Manual for Research and Writing with Library and Internet Materials, Chicago u. a.: The University of Chicago Press 2014.
- Boeglin, Martha, Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt. Gelassen und effektiv studieren, 2. Aufl., München: Fink 2012 [online UB].
- Franck, Norbert/Stary, Joachim (Hrsg.), Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Eine praktische Anleitung, 17. überarb. Aufl., Paderborn u. a.: Schöningh 2013 [online UB].
- Kruse, Otto, Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium, 12. überarb. Aufl., Frankfurt/M u. a.: Campus 2007 (Campus concret 16).
- Newport, Cal, Konzentriert arbeiten. Regeln für eine Welt voller Ablenkungen, 2. Aufl., München: Redline Verlag 2018 [Originalausgabe: Deep Work. Rules for Focused Success in a Distracted World, 2016].

Weitere Literatur wird im Laufe der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Association in the course directory

BA: ARB

Last modified: Fr 07.01.2022 18:49