Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

170320 VO Lecture: The History of Media (2020S)

Cultures of the Avant-garde

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 26.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Thursday 02.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Thursday 23.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Thursday 30.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Thursday 07.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Thursday 14.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Aims, contents and method of the course

Die Kunst der historischen Avantgarde entstand in prinzipieller Auseinandersetzung mit den modernen Massenmedien. Was wie ein willkürlicher ’großer Bruch’ mit allen künstlerischen Konventionen erschien, war eher ein Zusammentreffen mit den neuen Bedingungen der Zeichenproduktion, mit der Industrialisierung der Produktion und Distribution von Zeichen. Fotografie, illustrierte Zeitung, Film, Radio und frühes Fernsehen waren die Medien, mit denen die Avantgarde experimentierte: „Wann erzeugt die Technik ästhetische Innovation?“ Vor allem aber – und dies entspricht dem unbekümmerten Grundton der Avantgarde – hat sie nicht gezögert, die neuen Massenmedien ohne Unterschied mit den traditionellen Künsten zu verbinden, zu montieren, aufeinanderprallen zu lassen. Bild und Wort, Theater und Film, Architektur und Rundfunk, Typografie und Ausstellungswesen. Die Kreuzungen sind vielfältig und mitunter äußerst vergnüglich.

Assessment and permitted materials

Es wird eine schriftliche Moodle-Prüfung mit 3 Fragen aus dem Stoff der Vorlesung und der bereitgestellten Literatur geben.

Minimum requirements and assessment criteria

Stoffbeherrschung

Examination topics

Semesterstoff

Reading list

Gray, Camilla, The Russian Experiment in Art 1863-1922, London: Thames and Hudson 1962; dt. Das große Experiment. Die russische Kunst 1863 – 1922, Köln: DuMont 1963.

Die große Utopie. Die russische Avantgarde 1925 – 1932, Ausst. Kat., Kunsthalle Schirn, Frankfurt a. M. 1992.

Willett, John, The New Sobriety. Art and Politics in the Weimar Period 1917–1933, London: Thames and Hudson 1978; dt.: Explosion der Mitte. Kunst und Politik 1917–1933, München: Rogner & Bernhard 1978.

Weitere Literatur wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: We 25.11.2020 11:08