Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

170820 UE Reflection on Methods (2017W)

Continuous assessment of course work

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 09.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 16.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 23.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 30.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 06.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 13.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 20.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 27.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 04.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 08.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 15.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 22.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Monday 29.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde

Information

Aims, contents and method of the course

Im Studienplan ist das Modul, in dem die Methodenreflexion stattfinden soll, wie folgt beschrieben: Sie erhalten einen Überblick zu Methoden im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften bzw. der Theater-, Film- und Medienwissenschaft. Im Zusammenhang mit konkreten Leitfragen und Interessen, die von den Masterarbeiten der Studierenden angeregt sein können, werden methodische Vorgehensweisen konzipiert und kritisch reflektiert. Studierende erwerben das Bewusstsein für die Methodenpluralität und lernen mit den Möglichkeiten, Fragen durch unterschiedliche Herangehensweisen und Arbeitsschritte zu erörtern, umzugehen.

Assessment and permitted materials

Präsentationen, Anwesenheit, aktive Teilnahme und Moderation von Diskussionen.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Möglichkeit, Fähigkeit und Bereitschaft, sich mit der unten angegebenen Literatur intensiv zu beschäftigen.

Examination topics

Siehe Beurteilungsmaßstab.

Reading list

Alan Sokal and Jean Bricmont, Fashionable Nonsense: Postmodern Intellectuals' Abuse of Science (French: Impostures Intellectuelles, published in the UK as Intellectual Impostures).

David Lehman, Sign of the Times. Deconstruction and the Fall of Paul de Man.
Richard Pollak, The Creation of Dr.B.
Heinz von Förster, Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners
Gerald Graff und Cathy Birkenstein, They Say, I Say: The Moves that Matter in Academic Writing.
Dazu Texte der TheoretikerInnen, deren Theorien und Methoden in der oben erwähnten Literatur kritisiert werden. (Lacan, Kristeva, Baudrillard, De Man...).
Zusätzlich: kleinere Texte zur aktuellen Methodendiskussion im Bereich Art(s)-based-Research bzw. Artistic Research.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36