Universität Wien FIND

180008 VO M-04 Greek Terminology (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Die letzte Lehrveranstaltung (LV) in der Version BA Philosophie 2011 wurde hierzu im Sommersemester 2017 abgehalten.
Sollten Sie noch immer die LV für die BA-Philosophie-Version 2011 absolvieren - und sich nicht unter den neuen Studienplan (Version 2017) unterstellen lassen wollen (https://ssc-phil.univie.ac.at/studienorganisation/unterstellungen/bachelor-philosophie-von-2011-auf-2017/), so können Sie noch bis Sommersemester 2020 diese Äquivalenz-LV aus dem neuen Studienplan für die Version 2011 auf Basis der je aktuellen, äquivalenten Vorlesungen ablegen. Eigene LVen für die Version 2011 können nicht mehr angeboten werden.
Als Prüfungsleistung erhalten Sie jene ECTS, die Ihrem Studienplan gemäß erforderlich sind. D.h. Ihre tatsächlichen ECTS weichen ggf. von jenen hier im Vorlesungsverzeichnis (VVZ) eingetragenen ECTS-Punkte ab, da sich die angebotenen LVen am neuen Curriculum (Version WS 2017) orientieren.
Bei der Anmeldung zur Prüfung achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihre Anmeldung über die für Sie gültige Version erfolgt (!).
Eine erfolgreiche Anmeldung kann ausschließlich gelingen, wenn Sie die LV mit den für Sie entsprechenden ECTS auswählen. In der Regel stehen mehrere Studienplanpunkte zur Auswahl. Die Auswahl der Studienplanpunkte kann vom System her nicht auf Ihre tatsächliche Curriculumsversion begrenzt werden. D.h. Sie müssen bei der Prüfungsanmeldung darauf achten, sich ausschließlich 1. für LVen Ihres Curriculums und 2. der im U:Find angegebenen Codierung/Zuordnungen (bei jeder LV untenstehend angegeben) anzumelden. Andernfalls können Sie die Leistung ggf. nicht für Ihr Studium verwenden. Eine nachträgliche Änderung kann vom SSC nicht abgesichert werden.
Eventuelle Mehr-ECTS aufgrund des neuen Curriculums können in Ihrem Studium nicht weiter verwendet werden.

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 09.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 16.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 23.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 30.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 06.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 13.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 20.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 27.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 04.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 11.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 08.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 15.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Tuesday 22.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in die Geschichte der griechischen Sprache und in das griechische Alphabet eingeführt. Danach werden wir anhand zentraler Texte der griechischen Philosophie wichtige Termini der griechischen Philosophie kennenlernen aus allen Bereichen der Philosophie (Logik, Ethik, Physik, Metaphysik) und einige Phänomene der griechischen Grammatik werden vorgestellt. Wir werden kurze Passagen aus den Fragmenten der Vorsokratiker, den Werken Platons und des Aristoteles lesen und wir werden zentrale philosophische Begriffe in diesen Texten erläutern. Darüber hinaus soll der Umgang mit den wichtigsten Hilfsmitteln im Zusammenhang mit der antiken Philosophie sowie die Zitation der zentralen Textstellen erläutert werden (welche wissenschaftlichen Lexika des Griechischen es gibt, welche Übersetzungen der griechischen philosophischen Werken empfehlenswert sind usw.).

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung (Transkriptionsaufgaben, Fragen zu wichtigen Termini, Übersetzung kleiner griechischen Texten)

Minimum requirements and assessment criteria

Wir werden kurze Texte mit den notwendigen Angaben zu Vokabular und Grammatik übersetzten und besprechen; die aktive Beteiligung der Teilnehmer ist dabei sehr erwünscht.

Examination topics

Texte und Termini behandelt in der Vorlesung

Reading list

Dunschirn, A., Griechisch für das Philosophiestudium, Wien 2013 (2. Auflage)
Horn, C. - Rapp, C. (Hg.), Wörterbuch der antiken Philosophie, München 2002
Moore, R., Comparative Greek and Latin Syntax, London 1952
Peters, F. E., Greek Philosophical Terms, N. York 1967
Urmson, J. O., The Greek Philosophical Vocabulary, London 1990

Association in the course directory

Last modified: We 16.10.2019 10:28