Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180133 PS Problems and Pseudo-Problems of Philosophy (2018W)

Two Texts by Bertrand Russell and Rudolf Carnap

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work

Details

max. 45 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

ACHTUNG!! Die Lehrveranstaltung muss am 09.01.2019 leider entfallen!

Wednesday 10.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 17.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 24.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 31.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 07.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 14.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 21.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 28.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 05.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 12.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 16.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 23.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Wednesday 30.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte:
Das Seminar besteht in der Analyse und Diskussion von zwei klassischen einführenden Texte der analytischen Philosophie: Bertrand Russells The Problems of Philosophy von 1912 und Rudolf Carnaps Scheinprobleme in der Philosophie von 1928. Beide Texte sind leicht verständliche und kurze Kerntexte (insgesamt 200 Seiten) der modernen theoretischen Philosophie.
Der Text von Russell führt in die zentralen Probleme der theoretischen Philosophie ein, insbesondere in die Erkenntnistheorie, die Metaphysik und Semantik: Was können wir wissen? Welche realen oder idealen Entitäten gibt es? Was ist Wahrheit und wie ist die Bedeutung unserer Gedanken zu verstehen. Der Text stellt ebenfalls die wesentlichen Positionen der modernen Philosophie (seit Descartes) dar: Idealismus, Realismus, Platonismus, Skeptizismus und Relativismus. Russells Text ist daher ideal geeignet um in Grundprobleme der theoretischen Philosophie einzuführen, sowie ein Verständnis der wesentlichen Debatten in der analytischen Philosophie zu eröffnen. Der Text ist in seiner Einfachheit und Klarheit auch für Anfänger recht unmittelbar zugänglich.
Carnaps Scheinprobleme in der Philosophie steht in engem Bezug zu Russells Philosophie. Der Text ist aber zugleich eine sehr kritische Evaluierung zentraler Probleme der modernen theoretischen Philosophie, insbesondere der Metaphysik. Ebenfalls wie bei Russell steht die Erkenntnistheorie im Zentrum, insbesondere die Frage, was wir erkennen können. Zugleich stellt Carnap aber eine Bedeutungstheorie unserer Aussagen auf (den Verifikationismus), die ihm ermöglicht moderne metaphysische Positionen zu kritisieren, insbesondere den Idealismus und den Realismus. Carnaps leicht zugänglicher Text ist sogleich eine Russell ergänzende Darstellung von Kernproblemen der modernen theoretischen Philosophie, als auch eine klare Einführung in die Position des logischen Empirismus des Wiener Kreises.
Das Seminar setzt keine speziellen Vorkenntnisse in Philosophie (oder Logik) voraus.

Das Proseminar soll in einer detailierten Vorstellung und gemeinsamen Analyse dieser klassischen Texte der analytischen Philosophie bestehen. Es soll dabei in zentrale Debatten und Argumente der theoretischen Philosophie, insbesondere der analytischen Tradition eingeführt werden. Die Primärtexte des Seminars sind didaktisch sehr klar und einführend geschrieben und sollen Anfängern das Verständnis zentraler Probleme der Philosophie zugänglich machen, aber auch fortgeschritteneren StudentInnen den Zugang zu Kernthesen der Philosophie Russells und Carnaps ermöglichen. Engagement und Lesebegeisterung sind hierbei prüfungsrelevant und unbedingte Teilnahmevoraussetzung. Das Seminar setzt keine speziellen Vorkenntnisse in Philosophie (oder Logik) voraus.

Methoden:
Gemeinsame Lektüre und Diskussion der Texte. In jeder Sitzung werden ein bis zwei Kapitel aus einem der beiden Texte von einzelnen Teilnehmern kurz und coram publico präsentiert. Im Anschluss wird der Text im Detail gemeinsam analysiert und besprochen.

Ziele:
Einführung in zentrale Probleme der Philosophie, insbesondere der analytischen Philosophie. Studenten sollen lernen Kernthemen und zentrale Argumente der analytischen Philosophie zu verstehen und zu analysieren, sowie allgemein zu lernen, wie man philosophisch präzise argumentiert.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige und aktive Teilnahme, Lektüre aller Texte (ca. 10-15 Seiten pro Sitzung), Übernahme eines Impulsreferates (ca. 10 Minuten) sowie das Verfassen von Lektürekommentaren zu jeder Einheit (1-2 Seiten pro Sitzung), die vor jeder Einheit abzugeben sind. Zum Abschluss sollen die Lektürekommentare gebündelt und mit einer zusammenfassenden Einleitung versehen, nochmals abgegeben werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Referat, Lektürekommentare, Anwesewnheit und aktive Teilnahme an der Diskussion.

Examination topics

Reading list

Russell, Bertrand (1912) The Problems of Philosophy. Deutsche Ausgabe: Probleme der
Philosophie, Suhrkamp, 1967.
Carnap, Rudolf (2004) Scheinprobleme in der Philosophie und andere metaphysikkritische
Schriften, hg. von Thomas Mohrmann, Hamburg: Felix Meiner Verlag.

Mormann, Thomas (2000) Rudolf Carnap, Beck´sche Reihe, München: Verlag C. H. Beck.
Mormann, Thomas (2007) Bertrand Russell, Beck´sche Reihe, München: Verlag C. H. Beck.

Association in the course directory

Last modified: Tu 19.02.2019 13:08