Universität Wien FIND

190271 SE Education, Biography and Age (2019W)

Biographical self-reflection and educational competence

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Verpflichtende Teilnahme an der Methodenwerkstatt am 31.01. - 01.02.2020 nach dem Prinzip "ganz" oder "gar nicht".

Thursday 30.01. 09:45 - 15:30 Beratungseinheit Sensengasse 3a 2.OG
Medien-und Methodenlabor Sensengasse 3a 2.OG
Friday 31.01. 13:15 - 19:00 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Saturday 01.02. 09:45 - 17:45 Seminarraum 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Die eigene Person ist zentrale Instanz im pädagogischen Handeln. Das Wissen um biografisches Geworden sein ist daher neben einem kritischen Gesellschaftsbezug ein wichtiger Aspekt pädagogischer Reflexivität. Methoden biografischer Selbstreflexion sind geeignet, dem Zusammenhang zwischen eigener Geschichte und pädagogischem Handeln auf die Spur zu kommen. Unter dem Motto 'Gut zu wissen!' soll das Konzept der 'Biografischen Selbstreflexion' theoretisch eingeführt und praktisch im Rahmen einer Methodenwerkstatt durchgeführt werden. Ziel ist, im Sinne pädagogischer Professionalität, selbstreflexive Handlungskompetenz als verständnisvolle Haltung gegenüber dem eigenen Geworden sein und dem Geworden sein anderer zu entwickeln.
Die Veranstaltung wird als viertägiger Block angeboten. Neben zwei Theorietagen mit methodischen Praxiselementen wird es eine Methodenwerkstatt geben, um Methoden biografischer Selbstreflexion eigenständig auszuprobieren.

Assessment and permitted materials

Abschluss der Lehrveranstaltung durch eine schriftliche Seminararbeit im Umfang von 10-15 Seiten

Minimum requirements and assessment criteria

Verpflichtende Teilnahme an der sogenannten Methodenwerkstatt am 31.01. - 01.02.2020.

Examination topics

Inhalte und praktische Erfahrungen im Seminarkontext.

Reading list

Dausien, B. & Thon, C. (2009): Gender. In: Andresen, S.; Casale, R.; Gabriel, T.; Horlacher, R.; Larcher Klee, S.; Oelkers, J. (Hrsg.): Handwörterbuch Erziehungswissenschaft. Weinheim u.a.: Beltz, S. 336-349.

Gudjons, H./Pieper, M./Wagener, B. (1986): Auf meinen Spuren. Das Entdecken der eigenen Lebensgeschichte. Vorschläge und Übungen für pädagogische Arbeit und Selbsterfahrung. Reinbek.

Gudjons, H./Wagener-Gudjons, B./Pieper, M./ (2008): Auf meinen Spuren. Übungen zur Biografiearbeit. Klinkhardt Verlag, Bad Heilbrunn.

Graff, U. (2008): Gut zu wissen! Biografische Selbstreflexion und Genderkompetenz. In: Böllert, K. & Karsunky, S. (Hg.): Genderkompetenz in der Sozialen Arbeit. Wiesbaden, S. 63-76.

Helsper, W. (2002): Lehrerprofessionalität als antinomische Handlungsstruktur. In: Kraul, M./Marotzki, W./Schwepp, C. (Hrsg.): Biographie und Profession. Klinkhardt Verlag, Bad Heilbrunn, S. 64-102.

Lehmann, G., & Nieke, W.: (2000) Zum Kompetenz-Modell.
Verfügbar unter: http://www.bildungsserver-mv.de/download/material/text-lehmann-nieke.pdf

Markowitsch, H. J. & Welzer, H. (2005): Das autobiografische Gedächtnis. Hirnorganische Grundlagen und biosoziale Entwicklung. Stuttgart, Klett-Cotta.

Prengel, A. (1993): Pädagogik der Vielfalt. Verschiedenheit und Gleichberechtigung in interkultureller, feministischer und integrativer Pädagogik. Leske und Budrich, Opladen.

Würker, A. (2006): 'Wenn sich die Szenen gleichen…'. In: Dörr, M. & Müller, B, (Hrsg.). Nähe und Distanz. Ein Spannungsfeld pädagogischer Professionalität. Juventa Verlag, Weinheim, S. 123-139.

Wahl, D. (2006): Lernumgebungen erfolgreich gestalten. Vom trägen Wissen zum kompetentem Handeln. 2. Auflage. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Association in the course directory

M7.1

Last modified: We 07.08.2019 13:48