Universität Wien FIND

210060 LK BAK8: LK International Politics (2018S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

A registration via u:space during the registration phase is required. Late registrations are NOT possible.
Students who miss the first lesson without prior notification will lose their seat in the course.

Follow the principles of good scientific practice.

The course instructor may invite students to an oral exam about the student’s written contributions in the course. Plagiarized contributions have the consequence that the course won’t be graded (instead the course will be marked with an ‘X’ in the transcript of records).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 14.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 21.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 11.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 18.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 25.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 02.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 09.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 16.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 23.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 30.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 06.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 13.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 20.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Wednesday 27.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Der Lektürekurs versteht sich als Vertiefung der Inhalte der Vorlesung "Einführung in die Internationale Politik" und wird anhand der gemeinsamen Lektüre und Diskussion zentraler Texte des Fachbereichs Grundprobleme, Basiskonzepte und Theoriestränge erschließen. Dabei sollen insbesondere die Differenzen, Reichweite, Stärken und Dilemmata der verschiedenen Forschungsansätze des Neorealismus, Neonstitutionalismus, der Entwicklungstheorien, des Konstruktivismus, Feminismus und Neogramscianismus verhandelt werden, die die aktuellen politikwissenschaftlichen Debatten über internationale Politik bestimmen. In einem zweiten Teil wird sich der Kurs vertiefend der theoretischen Problematik neogramscianischer Theorie und konkreter Analyse widmen. Unter "Neogramscianismus" werden heterodoxe Ansätze verstanden, die sich aus der Kritik am neorealistischen Paradigma des Fachbereichs der "Internationalen Beziehungen" herausgebildet haben und in Anlehnung an die kritisch-materialistische Hegemonietheorie von Antonio Gramsci internationale Politik vor dem Hintergrund politökonomischer Prozesse und im Spannungsfeld von Staatsformen, Weltordnungen und sozialen Kräfteverhältnissen untersuchen. Mit der Beleuchtung der Bedingungen und gesellschaftlichen Einbettung internationaler Vorgänge haben diese Ansätze in den letzten Jahren zu wichtigen Neubetrachtungen und Kontextualisierungen beigetragen. Hierzu sollen exemplarisch Beiträge aus dem Bereich der Europaforschung vorgestellt werden.

Assessment and permitted materials

Die Leistungsüberprüfung setzt sich aus der Bewertung wöchentlich abzugebender schriftlicher Übungen zu Seminartexten während des Semesters sowie einer Abschlussarbeit über ein selbstgewähltes Thema des Seminars im Umfang von mindestens 10 Textseiten zusammen. Die Themenfindung wird u.a. mittels einer kommentierten Literaturliste unterstützt. Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann seitens der LV-Leitung eine mündliche Reflexion der abgegebenen Arbeiten durchgeführt werden, die erfolgreich zu absolvieren ist.

Minimum requirements and assessment criteria

Die regelmäßige Teilnahme (max. zwei Fehlstunden), Mitarbeit, Bereitschaft zur Lektüre von zu diskutierenden theoretischen Texten in deutscher und englischer Sprache, Abgabe wöchentlicher Übungen zu den Seminartexten sowie das Verfassen einer Abschlussarbeit im Ausmaß von zumindest 10 Textseiten wird vorausgesetzt. In die Benotung fließen die Übungsabgaben und die Abschlussarbeit im Verhältnis von jeweils 50% ein, wobei Mitarbeit in der Endnote berücksichtigt wird.

Examination topics

Die LV ist prüfungsimmanent.

Reading list

Bieling, Hans-Jürgen (2007): Internationale Politische Ökonomie. Eine Einführung; Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
Cox, Robert W. (1987): Production, Power and World Order. Social Forces in the Making of History; New York: CUP.
Gill, Stephen (2003): Power and Resistance in the New World Order; Houndmills: Palgrave.
Hartmann, Eva / Kunze, Caren / Brand, Ulrich (Hg.) (2009): Globalisierung, Macht und Hegemonie. Perspektiven einer kritischen Internationalen Politischen Ökonomie, Münster: Westfälisches Dampfboot.
Keohane, Robert O. (2008/1984): After Hegemony. Cooperation and Discord in the World Political Economy; Princeton: Princeton University Press.
Kunze, Caren / Scherrer, Christoph (2011): Globalisierung, Stuttgart: UTB.
Mearsheimer, John J. (2014/2001): The Tragedy of Great Power Politics. Updated Edition; New York: Norton.
Opratko, Benjamin / Prausmüller, Oliver (Hg.) (2012): Gramsci Global. Neogramscianische Perspektiven in der Internationalen Politischen Ökonomie; Hamburg: Argument.
Plehwe, Dieter / Walpen, Bernhard / Neunhöffer, Gisela (Hg.) (2006): Neoliberal Hegemony. A Global Critique; London: Routledge.
Schieder, Siegfried / Spindler, Manuela (2010): Theorien der Internationalen Beziehungen; Stuttgart: Barbara Budrich.
Ten Brink, Tobias (2008): Staatenkonflikte; Stuttgart: UTB.
Waltz, Kenneth N. (2010/1979): Theory of International Politics; Long Grove/IL: Waveland Press.
Wendt, Alexander (1992): Anarchy is what States Make of it: The Social Construction of Power Politics; International Organization 46(2); 391-425.
Wendt, Alexander (2011): Social Theory of International Politics; Cambridge: Cambridge University Press.
Wullweber, Joscha / Graf Antonia / Behrens, Maria (Hg.) (2014): Theorien der Internationalen Politischen Ökonomie; Wiesbaden: Springer VS.
Van Apeldoorn, Bastiaan (2002): Transnational Capitalism and the Struggle over European Integration; London: Routledge.
Van der Pijl, Kees (1984): The Making of an Atlantic Ruling Class; London: Verso.
Van der Pijl, Kees (2006): Global Rivalries. From the Cold War to Iraq; London: Pluto Press.

Association in the course directory

Last modified: Th 18.10.2018 11:28