Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

210117 SE M7: State Activity, Policy and Governance Analyses (2021W)

The unconditional basic income (BGE) as a policy instrument in an international comparison

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work
REMOTE

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fernbleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 05.10. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 12.10. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 19.10. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 09.11. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 16.11. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 23.11. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 30.11. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 07.12. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 14.12. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 11.01. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 18.01. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Tuesday 25.01. 18:30 - 20:00 Digital
Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Diese LV findet bis auf Weiteres online über Zoom statt. In der ersten Einheit werden wir mit allen Teilnehmenden darüber entscheiden, ob wir für den Rest (bzw. solange es die Situation erlaubt) auf Präsenzlehre umsteigen. Die erste Einheit findet also auf jeden Fall digital statt. Die Umstellung auf Präsenz findet nur dann statt, wenn dies für alle akzeptabel und möglich ist.

Voraussetzungen: Themenspezifisches Vorwissen ist für diese Lehrveranstaltung nicht erforderlich. Studierende müssen jedoch bereit und in der Lage sein, englischsprachige Texte zu lesen bzw. zu verstehen, und über disziplinäre Grenzen hinweg zu arbeiten. Zudem wird aufgrund der Tatsache, dass alle Teilleistungen bereits während des Semesters zu erbringen sind, die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung nur jenen Studierenden empfohlen, die genügend Zeit zur Vorbereitung jeder einzelnen Einheit haben.

Inhalte: Diese Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über die Begrifflichkeiten, die Geschichte, und die wesentlichen Eigenschaften unterschiedlicher Vorschläge für die Einführung eines BGE. Wir beschränken uns dabei nicht auf die Situation in Österreich, sondern beziehen auch Debatten und Situationen in unterschiedlichen Ländern und Regionen mit ein. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Analyse der verschiedenen Politikinstrumente, derer sich unterschiedliche Szenarien des BGE bedienen (würden).

Methoden: Die Lehrveranstaltung ist als Seminar angelegt, was bedeutet, dass der Großteil des Unterrichts interaktiv erfolgt. Regelmäßige und aktive Teilnahme der Studierenden an der Lehrveranstaltung ist erforderlich. Ein positiver Abschluss der Lehrveranstaltung ist nur nach Teilnahme an mindestens zehn der zwölf Einheiten möglich. Die Lektüre der auf Moodle bereitgestellten Texte vor jeder Übungseinheit ist verpflichtend, da die Inhalte dieser Texte die Grundlage der Diskussion in den jeweiligen Einheiten darstellen. Zusätzlich gibt es zur Vorbereitung jeder einzelnen Einheit eine schriftliche Aufgabe; Studierende müssen mindestens zehn schriftliche Vorbereitungsarbeiten zur Benotung abgeben (wer mehr als sechs abgibt bekommt die besten sechs Noten eingetragen).

Ziele: Am Ende dieser Lehrveranstaltung sollen Studierende dazu in der Lage sein:
• Die zentralen Begrifflichkeiten und die Geschichte(n) des BGE in Grundzügen zu kennen;
• Die wichtigsten Politikinstrumente zur Umsetzung unterschiedlicher Versionen des BGE zu beschreiben;
• Nationale und regionale Unterschiede in Entwürfen und Debatten zum BGE systematisch zu analysieren.

Assessment and permitted materials

Art der Leistungskontrolle: Drei Teilleistungen sind erforderlich:

• Die Abgabe von zehn schriftlichen Vorbereitungen (genaue Anleitungen dazu werden im Syllabus zur Verfügung gestellt): 40% der Note;

• Aktive Mitarbeit im Seminar: 40% der Note;

• Mündliches Schlussplädoyer: 20% der Note. In der letzten Einheit werden alle Teilnehmer*innen dieses Seminars dazu aufgefordert, ein kurzes mündliches Plädoyer zum Thema BGE zu geben. Dabei sind Sie aufgefordert, sich vorzustellen, Sie seien Abgeordnete(r) zum Österreichischen Nationalrat und versuchen dort, andere von Ihrer Position zu überzeugen. (Studierende, die aus einem wichtigen Grund an der Teilnahme zur letzten Einheit verhindert sind, können nach Absprache mit der Lehrveranstaltungsleiterin ihr Plädoyer in schriftlicher Form abgeben).

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

Last modified: Mo 18.10.2021 14:08