Universität Wien FIND

210154 SE M13: Master's Seminar (2019W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Continuous assessment of course work

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2018 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Moodle; Fr 22.11. 16:45-18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock

Registration/Deregistration

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 11.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 18.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 25.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 08.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 15.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 29.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 06.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 13.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 10.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 17.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 24.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Friday 31.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Das zentrale Ziel des Masterseminars ist die fachliche Begleitung und Betreuung der Masterarbeit. Die Masterarbeit dient dem Nachweis der Befähigung, wissenschaftliche Themen selbständig sowie inhaltlich und methodisch nachvollziehbar bearbeiten zu können. Das Master Seminar begleitet den Entstehungsprozess der Masterarbeit, indem die Fortschritte der Recherche, des Erarbeitens und des Schreibens mit den LV-Leitern und mit den anderen Master-KandidatInnen debattiert werden. Das Seminar bietet auch einen Überblick zu zentralen wissenschaftlichen Methoden sowie einschlägigen Theorien die zur Bearbeitung einer Forschungsfrage herangezogen werden können. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Unterstützung beim Verfassen der Masterarbeit gelegt.

Assessment and permitted materials

Für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung werden folgende Leistungen erwartet:
1. Verfassen eines Drafts zur Masterarbeit.
2. Abgabe zweier Konzepte zur Masterarbeit (d.h. es sind insgesamt drei Texte zusätzlich zum Draft der Masterarbeit abzugeben)
• Abgabe des 1. Konzepts (1-2 Seiten) bis spätestens Donnerstag, den 25. Oktober (24 Uhr) auf Moodle hochladen. Bei der Erstellung dieses Konzept soll auf die in der unten angefürten Literatur aufgeworfenen Kriterien (die Texte finden sie auf Moodle) Bezug genommen werden.
• Abgabe eines 2. erweiterten und ausführlichen Konzepts: ca. 5 -7 Seiten für die LV-Einheit, in der die Arbeit präsentiert wird: das Papier ist spätestens bis zum Montag vor der betreffenden LV-Einheit (24 Uhr) auf Moodle hochzuladen. Die Konzepte werden in der LV-Einheit am 15. November diskutiert.
3. Zwei malige Präsentation des erweiterten/ausführlichen Arbeitskonzeptes (jeweils ca. 10 Minuten).
4. Aktive Teilnahme an der Diskussion während der LV (insb. Feedback an KollegInnen)
5. Anwesenheit. In jenen Einheiten, in denen das eigene Konzept präsentiert wird sowie in den allgemeinen Einheiten (11, 18, 25 Oktober sowie 8, 15. November und 31. Januar) ist die Anwesenheit verpflichtend. Überdies wird auch die Teilnahme & Mitarbeit in den anderen LV-Einheiten empfohlen.

Minimum requirements and assessment criteria

s.o.

Examination topics

s.o.

Reading list

Hancké, B. (2009) Intelligent research design: a guide for beginning researchers in the social sciences. Oxford University Press.
Hofmeister, H. (2017) Handbuch zum wissenschaftlichen Arbeiten, Frankfurt: Goethe Universität Frankfurt am Main.
Gschwend, T. und Schimmelfennig, F. (2007) Forschungsdesign in der Politikwissenschaft: ein Dialog zwischen Theorie und Daten. In T. Gschwend und F. Schimmelfennig (Hersg.) Forschungsdesign in der Politikwissenschaft: Probleme – Strategien – Anwendungen, Frankfurt am Main: Campus Verlag.

Association in the course directory

Last modified: Mo 21.10.2019 18:08